Handball-Bundesliga : THW Kiel patzt gegen HBW Balingen-Weilstetten - 22:22

15 Minuten fast ohne Tor: Der Rekordmeister THW Kiel schafft nur ein Unentschieden gegen Wackelkandidaten HBW Balingen-Weilstetten.

shz.de von
20. April 2016, 23:04 Uhr

Der THW Kiel hat einen Rückschlag im Kampf um die deutsche Handball-Meisterschaft eingesteckt. Der Titelverteidiger büßte am Mittwoch sensationell beim abstiegsbedrohten HBW Balingen-Weilstetten mit 22:22 (13:10) einen Punkt ein. Durch das überraschende Remis haben die Kieler nun zwei Minuspunkte Rückstand auf Spitzenreiter Rhein-Neckar Löwen. Fast 15 torlose Minuten nach dem 20:17 (44.) haben die Kieler den möglichen Sieg gekostet.

„Da müssen wir am Ende froh mit dem Punkt sein“, sagte Kiels Nationalspieler Steffen Weinhold im Fernsehsender Sport1. Ilija Brozovic und Marko Vujin warfen je vier Tore für die ideenlosen Kieler, bei denen Rechtsaußen Niclas Ekberg wegen einer Sprunggelenksverletzung ausschied. Vor 2350 Zuschauern traf Olivier Nyokas siebenmal für Balingen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen