Twitter-Video als Beweis? : Telefon am Steuer: Topstürmer Mohamed Salah droht Ärger

Sollte Mohamed Salah wirklich am Steuer telefoniert haben, droht dem Ägypter Ärger.
Sollte Mohamed Salah wirklich am Steuer telefoniert haben, droht dem Ägypter Ärger.

Ein Twitter-Video soll den ägyptischen Fußball-Nationalspieler Mohamed Salah beim Telefonieren am Steuer zeigen.

Avatar_shz von
14. August 2018, 08:31 Uhr

Liverpool | Stürmerstar Mohamed Salah droht eine Strafe wegen Telefonierens am Steuer. Ein Twitter-Video soll den ägyptischen Fußball-Nationalspieler offenbar bei der Nutzung seines Mobiltelefons während der Fahrt zeigen und wurde der Polizei von Salahs Club FC Liverpool zur Verfügung gestellt. Der Verein um Trainer Jürgen Klopp habe dies zuvor mit dem 26-Jährigen besprochen und werde alles weitere intern regeln, teilte ein Sprecher nach Angaben der britischen BBC mit.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 

Die Aufnahmen zeigen Salah am Steuer eines Autos bei der langsamen Fahrt in einem Stau. Der Wagen wird anscheinend von Fans und Autogrammjägern belagert. Die zuständige Polizeibehörde bestätigte den Eingang des Hinweises auf das Video. "Es wurde an die zuständige Abteilung weitergeleitet. Danke für den Hinweis", schrieb die Merseyside Police bei Twitter.

Salah war im Vorjahr zum FC Liverpool gewechselt. In seiner ersten Saison in der Premier League erzielte er in 38 Spielen 32 Tore und stellte damit eine Bestmarke auf.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen