Karriere nach der Leichtathletik-Zeit : Sprintstar Usain Bolt in Verhandlungen mit australischem Fußballverein

Der Jamaikaner Usain Bolt stand schon häufig in Freundschafts- und Showspielen auf dem Platz.
Der Jamaikaner Usain Bolt stand schon häufig in Freundschafts- und Showspielen auf dem Platz.

Nach einen Gasttraining im März beim BVB hat Sprintstar Usain Bolt konkrete Pläne, was seine Fußballkarriere angeht.

shz.de von
17. Juli 2018, 06:21 Uhr

Canberra | Jamaikas Sprint-Superstar Usain Bolt (31) wird seine Fußballkarriere wohl in Australien starten. Der achtmalige Olympiasieger habe einem Vertrag für einen sechswöchigen Test mit den Central Coast Mariners "grundsätzlich" zugestimmt, wie Spielerberater Tony Rallis am Dienstag einem lokalen Radiosender sagte. Der Verein aus New South Wales bestätigte die Verhandlungen für den Test. Allerdings sei nach der Probephase kein Vertrag garantiert. Die Central Coast Mariners spielen in der A-League, der höchsten Spielklasse in Australien. Im März hatte der schnellste Mann der Welt bereits als Gast mit den Fußballprofis von Borussia Dortmund trainiert.

Bolt arbeitet seit dem Ende seiner Leichtathletik-Karriere im vergangenen Jahr auf eine Zukunft im Fußball hin. Sein Lieblingsclub ist der englische Rekordmeister Manchester United. Der Profifußball sei bereits als Kind sein Traum gewesen, hatte Bolt vor einigen Monaten erklärt. "Das ist ein persönliches Ziel. Mir ist es egal, was andere Leute darüber sagen", sagte Bolt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen