zur Navigation springen

Volleyball : Zwei weitere deutsche Beach-Duos im Frauen-Hauptfeld

vom

Beim letzten Grand Slam der Beach-Volleyballer 2013 sind alle vier deutschen Frauen-Teams im Hauptfeld vertreten. Teresa Mersman und Isabel Schneider (Münster/Leverkusen) wie auch Chantal Laboureur und Julia Sude (Stuttgart/Friedrichshafen) setzten sich in der Qualifikation durch.

shz.de von
erstellt am 23.Okt.2013 | 12:33 Uhr

Die Weltranglisten-Zweiten Katrin Holtwick und Ilka Semmler (Berlin) sowie die deutschen Meisterinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst (Berlin/Essen), die zuletzt beim Grand Slam in Brasilien das Endspiel nur knapp verloren hatten, waren bereits für die Gruppenphase gesetzt.

Mersmann/Schneider und Laboureur/Sude feierten jeweils 2:0-Siege gegen thailändische Duos. «Der Wind war heute Morgen etwas schwächer als die letzten Tage und kam von einer anderen Seite, aber man konnte trotzdem gut damit arbeiten», sagte Laboureur dem Internetportal beach-volleyball.de.

Die deutschen Männer mussten zum Autakt der Gruppenphase Verletzungen und Niederlagen verkraften. Finn Dittelbach und Eric Koreng (St. Peter-Ording/Hamburg) konnten ihre ersten beiden Partien verletzungsbedingt nicht bestreiten. Dittelbach, den seit Wochen eine Bauchmuskelzerrung plagt, habe bei der Erwärmung erneut die Blessur gespürt. «Wir wollen eine erneute Verletzung nicht provozieren», betonte Eric Koreng.

Die deutschen Meister Markus Böckermann und Mischa Urbatzka (Hamburg) sowie das neu formierte Team Sebastian Dollinger/Lars Flüggen (Hamburg/Berlin) verloren und gewannen je eine Partie. Alle drei deutschen Teams haben aber noch die Möglichkeit, in die K.o.-Phase einzuziehen. Die Entscheidung darüber fällt am Donnerstag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen