zur Navigation springen

Fußball : Zwei Tore von Özil: Arsenal verzückt Fans beim 4:1

vom

Generalprobe geglückt: Dank zweier Treffer von Mesut Özil hat der FC Arsenal drei Tage vor der Champions-League- Partie gegen den deutschen Vizemeister Borussia Dortmund weiteres Selbstvertrauen getankt.

shz.de von
erstellt am 19.Okt.2013 | 18:15 Uhr

In der englischen Premier League gewann der Club der drei deutschen Fußball-Nationalspieler Özil, Per Mertesacker und Lukas Podolski gegen Norwich City 4:1 (1:0) und bleibt damit auch nach dem achten Spieltag mit 19 Zählern an der Spitze. Es folgen der FC Liverpool und der FC Chelsea (beide 17).

Özil erzielte in der 58. Spielminute sein erstes Liga-Tor für die Gunners. Die Vorlage gab Stürmer Olivier Giroud, der gewöhnlich von Özils Assists profitiert. Die Führung der Nord-Londoner besorgte Jack Wilshere (18.). Vorausgegangen war dem Treffer ein herrlicher Hacke-Hacke-Spitze-Doppelpass mit Giroud. «Es war sicherlich eines der schönsten Tore, die ich gesehen habe. Eines, das ich am meisten genossen habe, denn es war ein Tor der Mannschaft. Es war ein Mix aus Technik, Gedankenschnelligkeit, schneller Reaktion, aber auch Ruhe vor dem Tor», sagte Coach Arsène Wenger.

Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer der Gäste durch Jonathan Howson (70.) sorgten Aaron Ramsey (83.) und erneut Özil (88.) für Klarheit. «Ein verspätetes Geburtstagsgeschenk für mich», twitterte Özil, der diese Woche 25 Jahre alt geworden war. Arsenal ist für das Duell mit dem BVB bestens gerüstet. Die Fans waren regelrecht verzückt und feierten ihre Helden, die phasenweise großen Glanz versprüht hatten. «Wir haben eine Periode hinter uns in den vergangenen Jahren, als wir im Oktober immer schon hinten dran waren. Jetzt sind wir in einer besseren Position, aber es ist noch ein langer Weg.»

Ohne André Schürrle gewann der FC Chelsea sein Heimspiel gegen Cardiff City 4:1 (1:1). Der deutsche Nationalspieler fehlte nach seiner Drei-Tore-Gala in Schweden wegen einer Muskelzerrung. Ob der 22-Jährige am Dienstag in der Königsklasse das Spiel bei Schalke 04 bestreiten kann, ist offen. An der Stamford Bridge war der Aufsteiger in der zehnten Minute durch Jordan Mutch in Führung gegangen. Eden Hazard (33./82.), Samuel Eto'o (66.) und Oscar (78.) trafen für Chelsea. Das 2:1 des Kameruners war sein erster Treffer für die Blues und zugleich das Premierentor eines Chelsea-Stürmers in dieser Saison. Coach Jose Mourinho musste das Ende der Partie auf der Tribüne verbringen. Dorthin hatte ihn Schiedsrichter Anthony Taylor verwiesen, nachdem sich der Portugiese ohne Unterlass beim vierten Offiziellen über seine Entscheidungen beschwert hatte.

Der Tabellendritte aus Liverpool kam trotz längerer Überzahl nicht über ein 2:2 (1:1) bei Newcastle United hinaus. Yohan Cabaye hatte die Gastgeber in Führung gebracht (23.). Kapitän Steven Gerrard glich in der 42. Minute für Liverpool aus. Der englische Nationalspieler verwandelte einen von Mapou Yanga-Mbiwa an Luis Suarez verschuldeten Foulelfmeter. Es war Gerrards 100. Liga-Treffer. Für sein Eingreifen sah Yanga-Mbiwa die Rote Karte. Trotz Unterzahl gelang Paul Dummett (56.) nach dem Wechsel die erneute Führung für die Gastgeber. In der 72. Minute stellte Daniel Sturridge mit seinem siebten Tor den Endstand her.

Meister Manchester United musste indes den nächsten Rückschlag hinnehmen. Nachdem Robin van Persie (26.) den Rekordmeister gegen den FC Southampton in Führung gebracht hatte, gelang Dejan Lovren (89.) der späte Ausgleich für den Tabellenfünften (15). ManUnited hat auf Rang acht bereits acht Zähler Rückstand auf Arsenal. Stadtkonkurrent Manchester City (16) steht nach dem 3:1 (1:0) bei West Ham United auf Platz vier. Beim ersten Auswärtssieg der Citizens in dieser Saison erzielten Sergio Aguero (16./51.) und David Silva (80.) die Treffer für die Gäste. Für West Ham traf Ricardo Vaz Te (58.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen