zur Navigation springen

Boxen : Zwei deutsche Boxer bei WM im Achtelfinale

vom

Halbweltergewichtler Artem Harutyunyan und Schwergewichtler Emir Ahmatovic haben bei den Weltmeisterschaften in Almaty in Kasachstan als erste deutsche Boxer das Achtelfinale erreicht.

Fliegengewichtler Hamza Touba ist hingegen als zweiter Deutscher nach Bantamgewichtler Edgar Walth (Straubing) ausgeschieden. Damit sind noch acht von zehn angetretenen Faustkämpfern des Deutschen Boxsport-Verbandes (DBV) im Wettbewerb.

Ahmatovic sorgte mit einem technischen K.o.-Sieg in der zweiten Runde über Marko Radonjic (Montenegro) für den ersten vorzeitigen Sieg der DBV-Staffel. Nächster Gegner des Wetzlarers ist am kommenden Montag der Ire Thomas McCarthy.

Der EM-Dritte Artem Harutyunyan aus Hamburg bezwang den Franzosen Abdel-Malik Ladjali einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 29:28). In der nächsten Runde trifft der Schützling von Trainer Michael Timm am Montag auf Titelverteidiger Everton Lopes aus Brasilien, der im Limit bis 64 Kilogramm topgesetzt ist.

Für Touba sind die WM-Träume hingegen geplatzt. Der 21 Jahre alte deutsche Meister unterlag im Limit bis 52 Kilogramm dem WM-Dritten Jasurbek Latipov aus Usbekistan einstimmig nach Punkten (25:29, 26:28, 25:29).

WM-Ergebnisse

zur Startseite

von
erstellt am 18.Okt.2013 | 12:10 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen