zur Navigation springen

Boxen : WM-Fight Hopkins gegen Murat erneut verschoben

vom

Der WM-Kampf zwischen Karo Murat aus dem Berliner Sauerland Boxstall und dem Halbschwergewichts-Champion Bernard Hopkins (USA) um dessen IBF-Titel ist noch einmal um eine Woche auf den 26. Oktober verschoben worden.

Austragungsstätte bleibt die Boardwalk Hall in Atlantic City. TV-Termine in den USA seien neu koordiniert worden, teilte Sauerland-Sprecher Frank Bleydorn als Begründung für die Verschiebung mit und bestätigte einen Bericht der «Welt».

Ursprünglich sollte Murat am 13. Juli in New York gegen Hopkins boxen. Da der Ex-Europameister nicht rechtzeitig das Visum für die USA bekommen hatte, musste der Titelkampf schon einmal verschoben werden. Der Schützling von Ulli Wegner gewann 25 seiner 27 Profikämpfe, davon 15 durch K.o.

Hopkins ist der älteste Boxweltmeister der Welt. Der US-Profi hatte seinen eigenen Altersrekord am 9. März gebrochen, als er mit 48 Jahren und 53 Tagen seinen Landsmann Tavoris Cloud als IBF-Champion nach Punkten entthronte. Am 21. Mai 2011 hatte Hopkins den einstigen Schwergewichts-Weltmeister George Foreman (45 Jahre, 299 Tage) als ältesten Boxweltmeister abgelöst.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Aug.2013 | 09:20 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen