zur Navigation springen

Golf : Wind verweht guten Auftakt von Kaymer in Shanghai

vom

Starker Wind hat Martin Kaymer beim ersten von vier Turnieren der Finalserie der European Tour in Shanghai schwer zu schaffen gemacht. Der 28-Jährige aus Mettmann beendete die erste Runde im Lake Malaren Golf Club mit 75 Schlägen nur auf dem geteilten 41. Platz.

shz.de von
erstellt am 24.Okt.2013 | 11:29 Uhr

Damit hat Deutschlands Nummer eins bereits einen deutlichen Rückstand auf den Spitzenreiter Luke Guthrie aus den USA, der eine hervorragende 65er Runde spielte.

Eine überzeugende Leistung zum Auftakt der mit sieben Millionen Dollar dotierten Veranstaltung lieferte Maximilian Kieffer ab. Der 23-jährige Düsseldorfer kehrte mit 72 Schlägen in Clubhaus zurück und beendete den ersten Tag auf dem geteilten 14. Platz. Kieffer hatte dank seiner frühen Startzeit Glück, dass der Wind am Morgen noch nicht so stark über den Par-72-Kurs wehte. «Ich bin eigentlich mit meiner Auftaktrunde ganz zufrieden. Ich habe viele gute Schläge gemacht und auf den zweiten neun Löchern endlich mal wieder gute Putts gelocht», sagte Kieffer nach seiner Runde.

Die wenigsten Probleme mit dem Wind hatte das US-Trio Guthrie (65), John Daly (68) und Peter Uihlein (69). Vor allem die Leistung des Golf-Routiniers Daly sorgte für Aufsehen. «Ich habe mich richtig gut gefühlt, obwohl ich seit 14, 15 Wochen keine Turniere mehr gespielt habe. Ich bin schon ein bisschen überrascht», sagte der 47-Jährige, der dank einer Sponsoren-Einladung in Shanghai abschlagen darf.

Völlig vom Winde verweht wurde dagegen Marcel Siem. Der 33 Jahre alte Ratinger kam mit den schwierigen äußeren Bedingungen überhaupt nicht zurecht und beendete eine katastrophale Runde mit 81 Schlägen als geteilter 74. fast am Ende des Teilnehmerfeldes.

Leaderboard

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen