zur Navigation springen

Schwimmen : Warnatzsch zurück am Beckenrand: Trainer in Potsdam

vom

Schwimmtrainer Norbert Warnatzsch ist knapp 15 Monate nach seinem Rücktritt an den Beckenrand zurückgekehrt. Der 66-Jährige betreut nun gemeinsam mit Ex-Weltmeister Jörg Hoffmann die Spitzenathleten am Olympiastützpunkt Potsdam.

«Drei Jahre will ich nochmal richtig machen, danach sehen wir weiter», sagte Warnatzsch der Nachrichtenagentur dpa. Zuvor hatte auch die «Märkische Allgemeine» über seine neue Tätigkeit berichtet.

Warnatzsch, der früher Franziska van Almsick und zuletzt Britta Steffen betreut hatte, war noch während der medaillenlosen Olympischen Spiele 2012 als Trainer enttäuscht zurückgetreten. «Ich hatte danach mehrere Angebote. Ich kenne das Umfeld in Potsdam und Jörg sehr gut. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und werde 100 Prozent geben», sagte Warnatzsch, der die Potsdamer Schwimmer erstmals bei einem Wettkampf in Rostock betreuen wird.

Bericht MOZ

zur Startseite

von
erstellt am 22.Okt.2013 | 16:41 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen