zur Navigation springen

Volleyball : Volleyball-EM: Russland gegen Türkei im Viertelfinale

vom

Rekordsieger Russland und die Türkei bestreiten bei der EM der Volleyballerinnen im westfälischen Halle das Spitzenspiel der Viertelfinale.

Der 17-fache Titelträger hatte sich vorzeitig als Gruppenerster für die Runde der letzten acht Mannschaften qualifiziert, der EM-Dritte von 2011 löste nun am Dienstag mit einem 3:0 (25:16, 25:13, 25:17) gegen Weißrussland das Ticket. Die Türkinnen, in Staffel A den Deutschen klar unterlegen, hatten vor 2900 Zuschauern im Gerry-Weber-Stadion mit der Nummer 39 der Welt keine echten Probleme.

Titelverteidiger Serbien bekommt es am Mittwoch (20.30 Uhr) mit Italien zu tun. Die Mannschaft von Coach Marco Mecarelli bezwang Polen in Zürich im Schnelldurchgang mit 3:0 (25:22, 25:22, 25:13). Serbien hatte trotz einer Startpleite gegen Bulgarien noch als Sieger von Staffel D das Viertelfinale erreicht.

Drei Stunden vor der Partie Serbien gegen Italien wollen die Belgierinnen ihren Höhenflug fortsetzen. Die Nummer 39 der Welt hatte sensationell als Erster in Gruppe B das Ticket für das Viertelfinale gelöst und will nun auch Frankreich bezwingen. Die Nummer 42 der Welt drehte einen 0:2-Satzrückstand gegen Tschechien und siegte in einem Krimi hauchdünn mit 3:2 (20:25, 9:25, 25:23, 25:23, 20:18). Das vierte Viertelfinale bestreiten am Mittwoch (20.00 Uhr) die deutschen Schmetterkünstlerinnen gegen Kroatien.

Eurovolley

zur Startseite

von
erstellt am 10.Sep.2013 | 19:58 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen