zur Navigation springen

Motorsport : Vettel-Dominanz in der Formel 1 langweilt Hamilton

vom

Mercedes-Star Lewis Hamilton findet die Dominanz von Formel-1-Spitzenreiter Sebastian Vettel ermüdend. «Ich fühle mit den Fans, weil ich mich noch an die Zeit erinnere, als Michael Schumacher gewonnen hat», sagte der Brite nach Vettels achtem Saisonerfolg beim GP von Südkorea.

Zu den großen Zeiten von Rekordweltmeister Schumacher sei er nach dem Rennstart vor dem Fernseher eingeschlafen und erst am Ende wieder aufgewacht, «weil ich schon wusste, was passiert», sagte Hamilton und meinte: «Ich bin sicher, so geht es vielen Leuten auch heute, zumindest in meiner Familie ist es so.»

Vettel hatte in Yeongam seinen vierten Grand Prix in Serie gewonnen. Bei 77 WM-Punkten Vorsprung auf Verfolger Fernando Alonso kann der Red-Bull-Fahrer schon am Sonntag in Japan wieder Weltmeister werden. «Er hat schon gewonnen», urteilte der WM-Vierte Hamilton. «Außer er kommt bei den restlichen Rennen nicht ins Ziel, aber selbst dann hat er es wahrscheinlich gewonnen», fügte der Champion von 2008 hinzu.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Okt.2013 | 07:54 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen