zur Navigation springen

Volleyball : Überraschung durch Beach-Duo Dollinger/Flüggen

vom

Das neu formierte Beach-Volleyballteam Sebastian Dollinger/Lars Flüggen hat beim letzten Grand Slam für Furore gesorgt.

Das an Nummer 15 gesetzte Paar aus Hamburg und Berlin bezwang im letzten Gruppenspiel die an Nummer zwei gesetzten Brasilianer Pedro/Bruno. Durch den 2:1-Erfolg zogen Dollinger/Flüggen im chinesischen Xiamen in die K.o.-Phase ein.

Ihr Rivalen hatten vor zwei Wochen noch das Grand-Slam-Turnier von Sao Paulo gewonnen. «Wir wollen uns nur auf uns selbst konzentrieren, da spielt es keine Rolle, ob der Gegner die Nummer 1 in der Welt ist oder die Nummer 30», betonte Dollinger. Die nächsten Gegner sind am Freitag Schalk/Saxton aus Kanada.

Die deutschen Meister Markus Böckermann und Mischa Urbatzka (Hamburg) spielen nach einem 2:1 gegen die Chinesen Wu Jiaxin/Li in der K.o.-Runde gegen Sidorenko/Dyachenko aus Kasachstan. Finn Dittelbach und Eric Koreng (St. Peter-Ording/Hamburg) konnten wegen einer Bauchmuskelzerrung von Dittelbach nicht antreten.

In der Frauen-Konkurrenz holten die Weltranglisten-Zweiten Katrin Holtwick und Ilka Semmler (Berlin) ebenso wie die deutschen Meisterinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst (Berlin/Essen) zu Beginn jeweils zwei Siege.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Okt.2013 | 13:58 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen