Boxen : Sturm-Kampf gegen Weltmeister Barker in Stuttgart

Der deutsche Ex-Weltmeister (l) gewann seinen letzten Kampf mit einem technischen K.o.-Sieg in der vierten Runde.
Der deutsche Ex-Weltmeister (l) gewann seinen letzten Kampf mit einem technischen K.o.-Sieg in der vierten Runde.

Profiboxer Felix Sturm greift am 7. Dezember in Stuttgart zum vierten Mal in seiner Karriere nach dem WM-Titel.

shz.de von
02. Oktober 2013, 10:26 Uhr

Der 34 Jahre alte Promoter in Eigenregie hat sich mit IBF-Weltmeister Darren Barker aus England und dessen Management nach einigen Querelen kurz vor der Versteigerung auf die Modalitäten der Austragung des Duells geeinigt.

«Ich freue mich riesig, dass wir den Kampf nach Deutschland holen konnten. In Stuttgart möchte ich zum vierten Mal in meiner Karriere Weltmeister werden», sagte der Mittelgewichtler «bild.de».

Beide Seiten hatten bis kurz vor dem letztlich abgewendeten Purse Bid um die Konditionen gefeilscht. Neben der Börse ging es vor allem auch um den Austragungsort. Hätten sich beide Seiten nicht geeinigt, wären die Austragungsrechte an den gegangen, der das höchste Gebot abgibt.

IBF-Champion Barker hat 27 Profikämpfe bestritten und 26 gewonnen. Sturm bringt es auf 38 Siege in 44 Kämpfen. Der Leverkusener hat sich die erneute Chance auf einen WM-Gürtel am 6. Juli in Dortmund mit einem technischen K.o.-Sieg in der vierten Runde über Predrag Radosevic aus Montenegro erkämpft.

Bild-Bericht

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen