zur Navigation springen

Olympia : Sotschi: Bach fordert Schlussspurt bei Vorbereitungen

vom

100 Tage vor Beginn der Olympischen Winterspiele in Sotschi hat IOC-Chef Thomas Bach den Gastgeber Russland mit Nachdruck zu einem Schlussspurt aufgefordert.

«Die letzten 100 Tage werden die härteste Zeit vor der Eröffnung am 7. Februar», sagte der deutsche Sportfunktionär der Moskauer Agentur R-Sport zufolge.

Bei einem Treffen mit Kremlchef Wladimir Putin hatte Bach zuvor die Vorbereitungen in der Region am Schwarzen Meer gelobt. «Ihr habt Fantastisches geleistet», sagte der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees im Gespräch mit freiwilligen Helfern.

Zum 100-Tage-Countdown gab die russische Zentralbank am Mittwoch spezielle Banknoten im Wert von 100 Rubel (2,30 Euro) mit Wintersportmotiven heraus.

Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) rief Russland erneut auf, keinen Athleten und keinen Gast der Winterspiele zu diskriminieren. Dies gelte besonders im Zusammenhang mit dem umstrittenen Verbot von «Homosexuellen-Propaganda», teilte HRW mit.

Mit Kosten von rund 37,5 Milliarden Euro gelten die Wettkämpfe in Sotschi rund 1400 Kilometer südlich von Moskau als die bisher teuersten Winterspiele der Geschichte. Menschenrechtler hatten zuletzt unter anderem die Ausbeutung von Arbeitern beklagt.

HRW-Klärung

Olympische Winterspiele

zur Startseite

von
erstellt am 30.Okt.2013 | 13:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen