zur Navigation springen

Rader Hochbrücke : SG Flensburg-Handewitt informiert Gäste

vom

Die Teilsperrung der Rader Hochbrücke trifft auch den Spitzensport: Handball-Bundesligist SG Flensburg-Handewitt warnt seine Gäste vor Komplikationen bei der Anreise - und setzt selbst auf die Bahn.

Flensburg | Die Gegner der SG Flensburg-Handewitt in der Handball-Bundesliga werden auf eine Geduldsprobe gestellt. Weil die Rader Hochbrücke über den Nord-Ostsee-Kanal für Fahrzeuge über 7,5 Tonnen gesperrt ist, müssen die Mannschaftsbusse einen zeitraubenden Umweg jenseits der Autobahn nehmen. Selbst Mannschaften, die fliegen, müssen vom Flughafen Hamburg bis Flensburg mit dem Bus reisen. Die Teilsperrung der 40 Jahre alten maroden Brücke wird mindestens bis November dauern.
Die SG selbst war in der Vorbereitung zuletzt zwei Mal in der Situation den Kanal überqueren zu müssen. Das Nadelöhr Kanal "nervt, es ist aber nicht dramatisch", sprach Geschäftsführer Dierk Schmäschke gegenüber shz.de über das Problem. Die Flensburger planen selbst mit deutlich längeren Anfahrtszeiten und für den Notfall gibt es einen Plan B: "Dann lassen wir den Bus zeitig bis Neumünster vorfahren und die Mannschaft fährt dann mit dem Zug dorthin nach", sagte Schmäschke.
Empfiehlt die SG Gästemannschaften, auf den Flughafen Billund auszuweichen? "Nein, weil die meisten Mannschaften aus dem Süden kommen und ohnehin schon am Tag vor dem Spiel anreisen, da sind Verspätungen nicht so problematisch. Für die Schiedsrichter könnte es aber eng werden", sagte Dierk Schmäschke, der aber nicht fürchtet, dass sich Anwurfzeiten verschieben werden. Ansonsten könnten noch Hamburg und Kiel in Stress kommen, "aber", so Schmäschke, "die wissen ja auch Bescheid".

Die Heimspiele der SG Flensburg-Handewitt bis November:
16. August: Bjerringbro-Silkeborg (Jacob Cement Cup)
28. August: Göppingen
3. September: Hannover-Burgdorf
18. bis 22. September: Aalborg (Champions League, nicht exakt terminiert)
29. September: Berlin
9. Oktober: Emsdetten
9. bis 13. Oktober: Velenje (CL)
10. November: Hamburg
20. bis 24. November: Gewinner CL-Qualifikation (Hamburg oder Berlin)
24. November: Kiel

zur Startseite

von
erstellt am 16.Aug.2013 | 06:11 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen