Volleyball : Serbien holt bei Volleyball-EM ersten Sieg

Der Titelverteidiger aus Serbien, hier in der Verteidigung, erreicht bei der EM doch noch das Achtelfinale.
Der Titelverteidiger aus Serbien, hier in der Verteidigung, erreicht bei der EM doch noch das Achtelfinale.

Titelverteidiger Serbien ist bei der Volleyball-EM in Dänemark und Polen nur knapp einer weiteren Niederlage entgangen.

shz.de von
21. September 2013, 22:17 Uhr

Einen Tag nach dem blamablen 1:3 gegen Slowenien drehte die Mannschaft von Trainer Igor Kolakovic noch einen 0:2-Satzrückstand und besiegte die Niederlande mit 3:2 (19:25, 18:25, 25:15, 25:17, 15:12). Die Serben verschliefen im dänischen Herning die ersten beiden Durchgänge komplett, ehe sie in ihrem zweiten Spiel in Gruppe C noch aufdrehten.

Für den Weltranglisten-Dritten Italien läuft hingegen alles planmäßig. Nach dem 3:0 zum Auftakt in Gruppe A gegen Co-Gastgeber Dänemark gewann der EM-Finalist von 2011 in Odense auch gegen Weißrussland mit 3:1 (21:25, 25:13, 25:21, 25:17). Die Dänen mussten sich zwar erst nach großem Kampf Belgien 1:3 (25:23, 23:25, 16:25, 26:28) geschlagen geben, stehen damit jedoch schon vor dem Aus.

Der zweite Co-Ausrichter Polen strauchelte in Gruppe B ebenfalls. Nach dem 3:1 am Freitag gegen die Türkei unterlagen die Osteuropäer in Danzig Frankreich mit 1:3 (22:25, 23:25, 25:20, 20:25).

Deutschlands letzter Gruppengegner Tschechien blieb erneut ohne Punkt und zog gegen Olympiasieger Russland beim 0:3 (22:25, 17:25, 10:25) in Staffel D erneut den Kürzeren. Nur die Gruppenersten sind direkt für das Viertelfinale qualifiziert, die Zweit- und Drittplatzierten spielen die Achtelfinals aus.

EM-Spielplan

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen