Championsleague : Schweinsteiger hält Bayern auf Kurs

Nach einem überraschenden Rückstand gleicht Sebastian Schweinsteiger aus. Bayern ist auf dem besten Weg zur nächsten Halbfinal-Teilnahme.

shz.de von
02. April 2014, 07:42 Uhr

Manchester | Dank Bastian Schweinsteiger ist der FC Bayern München auf dem besten Weg zur nächsten Halbfinal-Teilnahme in der Champions League. Beim 1:1 (0:0) im Fußball-Klassiker bei Manchester United glich der Nationalspieler mit einem spektakulären Volleyschuss in der 67. Minute den überraschenden Rückstand durch Nemanja Vidic (58.) aus. Eine Woche nach dem Gewinn der 24. deutschen Meisterschaft untermauerte der FC Bayern vor 75.199 Zuschauern im Old-Trafford-Stadion damit seinen Anspruch auf die historische Titelverteidigung in der Königsklasse.

Im Viertelfinal-Rückspiel am kommenden Mittwoch in München hat das Team von Pep Guardiola nun beste Chancen, das vierte Halbfinale in fünf Jahren zu erreichen. Allerdings fehlt dann ausgerechnet Torschütze Schweinsteiger, der sich in der 90. Minute wegen Foulspiels die Gelb-Rote Karte einhandelte. Auch der Spanier Javi Martinez ist in der Allianz-Arena wegen einer Gelb-Sperre nicht dabei.

Im insgesamt dritten Viertelfinal-Duell gegen Manchester übten die Bayern  bereits früh ihre gewohnte Dominanz aus. Doch trotz gekonnter Ballstafetten und fast 80 Prozent Ballbesitz strahlte die Offensive des deutschen Rekordmeisters lange Zeit keine echte Torgefahr aus. Weder Franck Ribéry in seinem 50. Champions-League-Spiel noch Arjen Robben gelang es, die kompakt stehende Abwehr der Engländer über die Flügel auszuhebeln. Doch in Rückstand behielten die Bayern Ruhe und schlugen durch Schweinsteiger, der eine Vorlage des eingewechselten Mario Mandzukic verwertete, eiskalt zurück.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen