zur Navigation springen

Schalke-Star Draxler behauptet: Hatte Anfrage aus Dortmund

vom

shz.de von
erstellt am 13.Mai.2013 | 10:02 Uhr

Enthüllung: Borussia Dortmund soll nach Aussage von Jungstar Julian Draxler doch an einer Verpflichtung des Nationalspielers vom Erzrivalen Schalke 04 interessiert gewesen sein. "Über meinen Berater ging nach dem Wechsel von Mario Götze eine Anfrage ein, die ich höflich abgelehnt habe", sagte Draxler. Wegen des angeblichen Interesses des BVB an dem Youngster, der mittlerweile seinen Vertrag auf Schalke bis 2018 verlängert hat, war es zuletzt mal wieder zu Unstimmigkeiten zwischen den Erzrivalen gekommen. Nachdem Schalkes Manager Horst Heldt den angeblichen Kontakt der Dortmunder zu Draxler öffentlich gemacht hatte, reagierte BVB-Sportdirektor Michael Zorc pikiert: "Ich weiß nicht, wer dort Halluzinationen hat." Zorc betonte, dass man sich "zu keiner Zeit" bemüht hätte, Draxler zu verpflichten.

Strafanzeige: Steuersünder Uli Hoeneß setzt sich zur Wehr. Die Anwälte des Bayern-Präsidenten haben wegen des Verdachts auf Verletzung des Steuergeheimnisses Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Das bestätigte der Münchner Oberstaatsanwalt Ken Heidenreich. Im April waren die Ermittlungen gegen Hoeneß wegen Steuerhinterziehung öffentlich geworden, der Präsident des deutschen Fußballrekordmeisters Bayern München hatte sich bereits im Januar selbst bei den Finanzbehörden angezeigt. Nun wollen seine Anwälte Aufklärung darüber, wie Hoeneß Steuersünde in die Öffentlichkeit gelangen konnte.

Titelgewinn I: Die Profis des FC Barcelona sind daheim vor den Fernsehgeräten spanische Fußballmeister geworden. Der Punktverlust des Titelverteidigers Real Madrid beim 1:1 bei Espanyol Barcelona machte am Sonnabend kurz vor Mitternacht den 22. Meistertitel der Katalanen perfekt. Madrid kann in den verbleibenden zwei Saisonspielen den Punkterückstand nicht mehr aufholen.

Titelgewinn II: Wigan Athletic hat im 132. Finale des englischen Fußballpokals völlig überraschend triumphiert. Im Londoner Wembley-Stadion setzte sich der Außenseiter durch ein Kopfballtor von Ben Watson (90.) gegen den haushohen Favoriten und entthronten Meister Manchester City mit 1:0 durch. Für Wigan ist es der erste große Titel in der 81-jährigen Vereinsgeschichte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen