Volleyball : Schaden am Zug bremst deutsche Volleyballerinnen aus

Die deutschen Volleyballerinnen sind mit Verspätung in Berlin angekommen.
Die deutschen Volleyballerinnen sind mit Verspätung in Berlin angekommen.

Ein Getriebeschaden an ihrem Zug hat die deutschen Volleyballerinnen ausgebremst. Die Mannschaft von Bundestrainer Giovanni Guidetti traf wegen dieser Anreisepanne erst mit rund zweistündiger Verspätung in Berlin ein.

shz.de von
12. September 2013, 15:33 Uhr

Ursprünglich hätte der Tross nach dem Abschied am Morgen aus dem westfälischen Halle schon gegen 12.30 Uhr in der Hauptstadt ankommen sollen. Der Zugschaden am Bahnhof Minden habe die planmäßige Anreise des Co-Gastgebers der EM jedoch vereitelt, sagte ein Sprecher des Deutschen Volleyball-Verbandes.

Guidetti hatte noch am Vorabend nach dem Einzug ins Halbfinale geunkt, dass er so einen Störfall in der Vorbereitung auf das Halbfinale am Freitag gegen Belgien in der Max-Schmeling-Halle überhaupt nicht brauchen könne. Ursprünglich lautete der Plan, noch Mittwochnacht mit dem Bus nach Berlin zu fahren.

DVV-Spielplan

Eurovolley

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen