zur Navigation springen

Golf : Regen und Dunkelheit stoppen Kaymer in Jersey City

vom

Regen und Dunkelheit haben Deutschlands Golfstar Martin Kaymer zum Auftaft der Playoff-Serie des FedExCups in Jersey City einen Strich durch die Rechnung gemacht.

shz.de von
erstellt am 23.Aug.2013 | 08:02 Uhr

Nach zwei Regenunterbrechungen ging der 28-Jährige aus Mettmann am Donnerstag erst um 18.48 Uhr an den ersten Abschlag - über fünf Stunden später als vorgesehen. Nach vier gespielten Löchern musste der ehemalige Weltranglistenerste seine Arbeit auf dem Liberty National Golf Course wegen der hereinbrechenden Dunkelheit wieder einstellen. Zu diesem Zeitpunkt lag Kaymer auf dem Par-71-Kurs mit einem Birdie und drei Pars einen Schlag unter dem Platzstandard.

Von den Golfprofis, die ihre Runde bei dem mit acht Millionen Dollar dotierten Turnier in der Nähe von New York City beenden konnten, war Kevin Stadler der Beste. Der 33-Jährige aus den USA spielte eine starke 64er-Runde. Einen guten Start erwischte auch Superstar Tiger Woods. Der 14-malige Majorsieger aus den USA kehrte mit 67 Schlägen ins Clubhaus zurück.

Die Veranstaltung am linken Ufer des Hudson River ist der Auftakt der vier Playoff-Turniere, an dessen Ende der Sieger zehn Millionen Dollar kassiert. Nach der Veranstaltung in Jersey City geht es für die besten 100 des Rankings in Boston weiter. Für die dritte Station in Lake Forest im US-Bundesstaat Illinois qualifizieren sich nur noch 70 Spieler, ehe zum Abschluss die Top 30 bei der Tour Championship in Atlanta (19. - 22. September) um den FedExCup spielen.

Leaderboard

FedExCup-Ranking

Liberty National Golf Course

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen