sh:z-Fußballsommer : Rasenpflege für HSV und VfL Wolfsburg

Morgenlauf um den Sankelmarker See und Training in Oeversee: Der VfL Wolfsburg trainiert im Norden Schleswig-Holsteins - wie der HSV. Für die Testspiele gibt es noch Karten.

Avatar_shz von
07. Juni 2011, 09:46 Uhr

Flensburg/Westerland | Einmal in der Woche reist Hermann Schulz von Hamburg auf die Insel Sylt. Der Greenkeeper des Hamburger SV gibt dem Trainingsplatz in der alten Lister Kaserne für das Trainingslager des HSV (28. Juni bis 3. Juli) den letzten Schliff. Auch prüft Schulz den Rasen im Syltstadion von Westerland. "Wir müssen noch ein bisschen Hand anlegen, aber das bekommen wir bis zum 1. Juli hin", zeigt sich Schulz optimistisch. Am Abend dieses Tages (Anpfiff 18.30 Uhr) absolviert der "neue HSV" sein erstes Testspiel, die Rothosen treffen in Westerland auf eine Nordfrieslandauswahl. In dieser Partie geht es um den "Sylter Bank-Cup".
Zum Abschluss des Hamburger Trainingscamps im hohen Norden kommt es am Sonntag, 3. Juli (17 Uhr), zum Bundesliga-Nordderby zwischen dem HSV und dem VfL Wolfsburg. In diesem Erstliga-Duell erhält der Sieger den "Spardabank-Cup". "Dieses Spiel hat sicherlich seinen Reiz", sagt Wolfsburgs Trainer Felix Magath, der mit seinem Kader vom 26. Juni bis 8. Juli in der Region Flensburg ein erstes Trainingslager abhält. Der Meister von 2009 gastiert zunächst eine Woche im "Historischen Krug Oeversee" und anschließend im "Strandhotel" an der Flensburger Förde. Trainiert wird auf der Sportanlage des FC Tarp-Oeversee in Oeversee. Der Rasenplatz wird zur Zeit renoviert und in einen akzeptablen Zustand gebracht. "Es ist für uns eine Ehre, wenn ein Bundesligist sich bei uns wohl fühlt", freut sich Oeversees Fußballobmann Arne Zschau. Zudem stehen Felix Magath auch noch zwei sehr gut gepflegte Rasenplätze in der Marineschule Mürwik zur Verfügung. Zu seinen gefürchteten Läufen am frühen Morgen wird Magath seine Profis in die Wälder in den Fröruper Bergen oder rund um den Sankelmarker See bitten.
Der VfL Wolfsburg bestreitet neben seinem Auftritt am 3. Juli in Flensburg drei weitere Testspiele: Auf der Anreise gastieren die "Wölfe" am 26. Juni im neuen Sportpark in Breklum. Ab 15 Uhr findet hier ein Blitzturnier mit dem FC Sylt (Schleswig-Holstein-Liga) und einer Nordfriesland-Auswahl statt. Die Wolfsburger greifen ab 16.30 Ur ins Geschehen ein.
Am 29. Juni reist der VfL Wolfsburg nach Sonderburg, wo er es ab 19 Uhr mit dem dänischen Erstligisten SönderjyiskeE zu tun haben wird. Und am Mittwoch, dem 6. Juli, gibt der VfL ein Gastspiel beim Verbandsligisten Eckernförder SV. Sämtliche Spiele werden von der sportpresse nord des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages organisiert. Der Vorverkauf in allen sh:z-Ticketcentern hat begonnen (Tel. 0800-2050-7206).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen