Putin fordert Olympia-Verbleib von Ringen

 Am 8. September entscheidet das IOC, ob Ringen weiter olympisch bleibt. Foto: Orestis Panagiotou
Am 8. September entscheidet das IOC, ob Ringen weiter olympisch bleibt. Foto: Orestis Panagiotou

Moskau (dpa) - Kremlchef Wladimir Putin hat mit Nachdruck einen Verbleib von Ringen im Olympia-Programm gefordert. Die Sportart sei in allen Ländern beliebt, sagte Putin in St. Petersburg bei einem Essen mit Vertretern des Internationalen Olympischen Komitees (IOC).

shz.de von
30. Mai 2013, 01:44 Uhr

Moskau (dpa) - Kremlchef Wladimir Putin hat mit Nachdruck einen Verbleib von Ringen im Olympia-Programm gefordert. Die Sportart sei in allen Ländern beliebt, sagte Putin in St. Petersburg bei einem Essen mit Vertretern des Internationalen Olympischen Komitees (IOC).

«Ich hoffe, dass die Entscheidung letztlich gerecht und vernünftig ausfällt sowie zur Stärkung der olympischen Bewegung beiträgt», sagte Putin der Agentur Interfax zufolge. Die Traditionssportart sei seit der Antike ein fundamentaler Bestandteil der Olympischen Spiele. Am 8. September entscheidet das IOC in Buenos Aires, ob Ringen auch 2020 weiter olympisch ist.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen