zur Navigation springen

Schwimmen : Phelps befeuert weiter Comeback-Gerüchte

vom

Die Gerüchte um eine Rückkehr von Michael Phelps in Wettkampf-Schwimmbecken haben neue Nahrung bekommen. Der 18-malige Olympiasieger trainiert in Baltimore zeitweise wieder mit seiner alten Trainingsgruppe unter seinem langjährigem Trainer Bob Bowman.

«Er trainiert gelegentlich mit der alten Gruppe, um in Form zu kommen», schrieb Bowman der Nachrichtenagentur AP. Gleichzeitig versicherte er, sein ehemaliger Schüler sei weit davon entfernt, so hart zu trainieren, wie es für eine Rückkehr in den Spitzensport notwendig sei.

Phelps selbst hatte sich zuletzt Ende Juli bei der Schwimm-WM in Barcelona erneut vage über ein Comeback bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro geäußert. Auf die Frage, ob er starte oder nicht, antwortete der Amerikaner nur, er plane nie so weit voraus. Viele ehemalige US-Teamkollegen hingegen gehen weiter fest davon aus, dass Phelps in Rio als dann 31-Jähriger an den Start gehen wird. Der Rekord-Olympiasieger war 2012 in London zurückgetreten. Bis dahin hatte er stets ausgeschlossen, als 30-Jähriger noch um Medaillen zu kämpfen.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Okt.2013 | 13:38 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen