Oft kocht die Frau - Männer haben keine Zeit

shz.de von
16. August 2013, 03:09 Uhr

Schwerin | In den privaten Küchen in Deutschland stehen einer Umfrage zufolge überwiegend Frauen am Herd. 80 Prozent der im Auftrag der Techniker Krankenkasse befragten Frauen gaben an, für das Essen zuständig zu sein. Bei den Männern waren es nur 35 Prozent. 93 Prozent der Frauen waren der Meinung, gut oder sehr gut zu kochen. Bei den Männern gaben 41 Prozent zu, nur wenig oder überhaupt nicht zu kochen. Gesundes Essen bleibt demnach ein weibliches Thema. Während die Mehrheit der Frauen dem Motto "Hauptsache gesund" zustimme, orientierten sich die Männer zumeist am Prinzip "Hauptsache lecker".

Dass die Herren so selten kochen, liegt laut Umfrage daran, dass sie keine Zeit haben (40 Prozent), dass jemand anderes besser kochen kann (17 Prozent), dass sie keine Lust haben (14 Prozent) oder einfach zu faul sind (neun Prozent).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen