zur Navigation springen

Schwimmen : Michalak schwimmt bei Weltcup in Doha auf Rang drei

vom

Lediglich Theresa Michalak ist am zweiten Tag des Kurzbahn-Weltcups in Doha auf einen Podestplatz geschwommen. Die deutsche Meisterin aus Halle/Saale kam über 100 Meter Lagen in 59,49 Sekunden als Dritte ins Ziel.

shz.de von
erstellt am 21.Okt.2013 | 19:32 Uhr

Jeweils Vierte wurden im Emirat Katar Dorothea Brandt (Essen) über 50 Meter Brust (30,54), erneut Michalak über 400 Meter Lagen in guten 4:31,30 Minuten und Hendrik Feldwehr (Essen) über 100 Meter Brust (59,35).

Mit ihren Saisonsiegen Nummer 16 bis 19 über 200 Meter Schmetterling sowie über 100 und 400 Meter Lagen baute Katinka Hosszu (Ungarn) in der Weltcup-Gesamtwertung die Führung weiter aus. Diese kann ihr bei den verbleibenden drei Stationen nicht mehr streitig gemacht werden. Damit hat die 24-Jährige den mit dem Gesamtsieg verbundenen Siegerscheck in Höhe von rund 74 000 Euro bereits sicher.

Bei den Männern liegt Chad Le Clos (Südafrika) in der Gesamtwertung klar vorn. Am Persischen Golf kassierte der Weltmeister über 100 Meter Schmetterling (49,05) allerdings eine überraschende Niederlage gegen Thomas Schields aus den USA (48,80). Dafür siegte Chad Le Clos in 1:53,22 Minuten über 200 Meter Lagen.

In den erst vor drei Monaten offiziell eingeführten Mixed-Staffelwettbewerben gab es erneut einen Weltrekord. Über 4 x 50 Meter Freistil verbesserte das Quartett Frankreichs in 1:31,14 Minuten die bisherige Marke Japans (1:32,52) vom vergangenen Freitag. Fortgesetzt wird der Weltcup mit den drei abschließenden Meetings in Singapur (5./6. November), Tokio (9./10. November) und Peking (13./14. November).

Ergebnisse

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen