Schwimmen : Lambertz erwartet bei Kurzbahn-Schwimm-DM «Reaktion»

Henning Lambertz erwartet einen Aufwärtstrend der deutschen Schwimmer.
Henning Lambertz erwartet einen Aufwärtstrend der deutschen Schwimmer.

Nach den Enttäuschungen bei Olympia und WM hofft Chefbundestrainer Henning Lambertz auf ansprechende Leistungen bei den deutschen Kurzbahn-Meisterschaften von Donnerstag an in Wuppertal.

shz.de von
19. November 2013, 14:19 Uhr

«Ich erwarte nach den schwachen Ergebnissen im Sommer und den wachrüttelnden Analysen der vergangenen Wochen eine erste kleinere Reaktion meiner Nationalmannschaft! Wir sollten gerade mit Blick auf die Heim-EM im kommenden Jahr mit einer starken Truppe nach Dänemark zur Kurzbahn-EM fahren und dort mit Topleistungen wieder Selbstvertrauen tanken», sagte Lambertz in einer Pressemitteilung des Deutschen Schwimm-Verbandes.

Von Donnerstag bis Sonntag geht es in Wuppertal auch um die Qualifikation für die Kurzbahn-EM im dänischen Herning vom 12. bis 15. Dezember. Unter den 700 Schwimmern aus über 180 Vereinen ist auch Paul Biedermann. Der Weltrekordler zeigt sich bei seinem Comeback nach neunmonatiger Pause in der Wuppertaler Schwimm-Oper, fühlt sich aber für die EM noch nicht konkurrenzfähig genug.

Markus Deibler lässt sowohl die DM als auch die EM aus, um sich ganz auf die Heim-EM in Berlin im August 2014 zu fokussieren. Sein Bruder Steffen ist neben Marco Koch einer der Hoffnungsträger für die Kurzbahn-EM in Herning. Koch hatte über 200 Meter Brust bei der Langbahn-WM im Juli in Barcelona die einzige deutsche Medaille gewonnen.

DSV-Pressemitteilung

Ausschreibung Kurzbahn-DM

EM-Nominierungskriterien

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen