Kugelstoß-Experte Lang: Medaillenschmied bei der WM

 David Storl (l) posiert zusammen mit seinem Trainer Sven Lang auf dem Roten Platz. Foto: Michael Kappeler
David Storl (l) posiert zusammen mit seinem Trainer Sven Lang auf dem Roten Platz. Foto: Michael Kappeler

Moskau (dpa) - Für Kugelstoß-Weltmeister David Storl ist er einfach ein «riesiger Trainer», für den Deutsche Leichtathletik-Verband der derzeit erfolgreichste Coach.

shz.de von
18. August 2013, 10:22 Uhr

Moskau (dpa) - Für Kugelstoß-Weltmeister David Storl ist er einfach ein «riesiger Trainer», für den Deutsche Leichtathletik-Verband der derzeit erfolgreichste Coach.

Sven Lang führte in Moskau nicht nur Storl zur erfolgreichen Titelverteidigung, sondern machte in der gleichen Disziplin Christina Schwanitz erstmals zur Vize-Weltmeisterin. «Gold und Silber - na ja, viel mehr geht eigentlich nicht», sagt der 51-Jährige mit seinem typischen, kehligen Lachen. Er ist auch Bundestrainer; die Bezeichnung «Medaillenschmied» macht ihn eher verlegen.

Seit 2006 schon betreut Lang den alten und neuen Champion Storl, der von vielen als «Jahrhundertalent» bezeichnet wird. Seit 2010 kümmert sich der Kugelstoß-Experte in Chemnitz auch um Schwanitz. Gemeinsam trainieren die beiden Weltklasse-Athleten aber nur im Kraftraum. «Es sind sehr unterschiedliche Charaktere» sagt Lang über den stoischen Storl und die impulsive, redefreudige Schwanitz.

Wenn seine beiden Schützlinge jeweils zwei Wurfeinheiten am Tag haben, steht Lang schon mal zehn Stunden am Ring und korrigiert unermüdlich seine Sportler. Zudem unterrichtet er gelegentlich am Institut für angewandte Trainingswissenschaften (IAT) Leipzig, wo er einst Diplom-Sportlehrer wurde.

Offizielle Homepage der WM

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen