zur Navigation springen

Judo : Kokain im Blut von belgischer Judoka Van Snick gefunden

vom

Im Blut der 23 Jahre alten belgischen Judoka Charline Van Snick ist nach deren Bronzemedaillengewinn bei den Weltmeisterschaften in Rio de Janeiro im August Kokain gefunden worden.

shz.de von
erstellt am 14.Okt.2013 | 12:55 Uhr

Van Snick bestätigte am Montag dem belgischen Rundfunksender RTBF und der Nachrichtenagentur Belga, eine entsprechende Mitteilung des Internationalen Judo-Verbandes (IJF) erhalten zu haben. «Ich bin völlig ratlos und ich verstehe das nicht», sagte sie. «Ich habe niemals irgendein leistungssteigerndes Mittel genommen und niemals irgendwelche Drogen angefasst.»

Die aus Lüttich stammende Van Snick kündigte an, den Vorwürfen gemeinsam mit ihrem Anwalt entgegentreten zu wollen. «Ich weiß, dass ich bei jedem Wettkampf kontrolliert werde. Ich bin erst im vergangenen Monat kontrolliert worden. Und das Resultat war negativ.» Sie habe sich niemals «in die Logik des Doping» begeben: «Das ist völlig aberwitzig.»

Internetseite Van Snick

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen