zur Navigation springen

Golf : Kieffer büßt Spitzenposition beim Portugal Masters ein

vom

Golfprofi Maximilian Kieffer hat seine Führung beim Portugal Masters im Oceanico Victoria Golf Club verloren.

shz.de von
erstellt am 11.Okt.2013 | 15:37 Uhr

Der 23-jährige Düsseldorfer spielte am Freitag auf dem Par-71-Kurs nur eine 71 und fiel mit insgesamt sechs Schlägen unter dem Platzstandard auf den geteilten 19. Platz zurück.

Diesen Rang teilt sich Kieffer bei der mit zwei Millionen Euro dotierten Veranstaltung der Europa Tour mit zehn weiteren Spielern. Unter ihnen ist auch Martin Kaymer aus Mettmann, der wie schon am ersten Tag eine 68er Runde spielte. Kieffer und Kaymer schafften ebenso den Cut wie Marcel Siem.

Der Ratinger benötigte am zweiten Tag 72 Schläge und liegt vor den beiden Schlussrunden am Samstag und Sonntag im südportugiesischen Vilamoura mit vier unter Par auf dem geteilten 44. Platz. In Führung liegen nach der zweiten Runde die Engländer Paul Waring und David Lynn sowie Hennie Otto aus Südafrika mit jeweils zwölf Schlägen unter Par. Waring gelangen am Freitag acht Birdies zu einer 63er Runde.

Kieffer fiel nach drei Birdies und drei Bogeys 18 Ränge zurück. Kaymer leistete sich an zwei Löchern je einen Schlag mehr als den Standard, verbesserte sich aber dank insgesamt fünf Birdies im Vergleich zur ersten Runde um elf Plätze. Gleich 36 Ränge verlor Siem, der bei fünf Bogeys nur vier Birdies verzeichnete.

Kieffer gab sich nach seiner durchwachsenen Runde optimistisch: «Ich habe eigentlich sehr solide gespielt, aber fast keinen Ball ins Loch gebracht. Trotzdem, es sind noch zwei Runden zu spielen und ich werde weiter kämpfen, um mich wieder nach oben zu spielen», sagte der Düsseldorfer nach seiner Rückkehr ins Clubhaus.

Leaderboard im Internet

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen