zur Navigation springen

Fußball : Immer im Sommer: Die bisherigen WM-Termine

vom

Alle bisherigen Fußball-Weltmeisterschaften fanden seit 1930 in den Monaten Mai, Juni oder Juli statt. Grund dafür ist der internationale Spielkalender, der seit dem 19. Jahrhundert durch die englische Saison von August bis Mai fixiert ist.

Die WM wurde somit immer auf die Sommerpause der Ligen terminiert, unabhängig von den klimatischen Bedingungen im Gastgeberland. So herrschte 1970 und 1986 in Mexiko und 1994 in den USA teilweise große Hitze, bei der WM 2010 in Südafrika froren Spieler wie Zuschauer bei Temperaturen im afrikanischen Winter nur knapp über der Frostgrenze.

Die umstrittene WM 2022 in Katar könnte nun erstmals in einem europäischen Winterzeitfenster stattfinden.

1930 Uruguay 13. Juli - 30. Juli
1934 Italien 27. Mai - 10. Juni
1938 Frankreich 04. Juni - 19. Juni
1950 Brasilien 24. Juni - 16. Juli
1954 Schweiz 16. Juni - 04. Juli
1958 Schweden 08. Juni - 29. Juni
1962 Chile 30. Mai - 17. Juni
1966 England 11. Juli - 30. Juli
1970 Mexiko 31. Mai - 21. Juni
1974 Deutschland 13. Juni - 7. Juli
1978 Argentinien 01. Juni - 25. Juni
1982 Spanien 13. Juni - 11. Juli
1986 Mexiko 31. Mai - 29. Juni
1990 Italien 08. Juni - 08. Juli
1994 USA 17. Juni - 17. Juli
1998 Frankreich 10. Juni - 12. Juli
2002 Japan/Südkorea 30. Mai - 30. Juni
2006 Deutschland 09. Juni - 9. Juli
2010 Südafrika 11. Juni - 11. Juli
2014 Brasilien 12. Juni - 13. Juli
2018 Russland 08. Juni - 08. Juli
2022 Katar ????
zur Startseite

von
erstellt am 04.Okt.2013 | 16:49 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen