zur Navigation springen

HSV: Erstes Pokal-Heimspiel seit viereinhalb Jahren

vom

Hamburg | Fußball-Bundesligist Hamburger SV freut sich über das erste Heimspiel im DFB-Pokal seit viereinhalb Jahren. Am 24./25. September treffen die Hanseaten in der heimischen Arena auf den Zweitligisten Greuther Fürth. Das ergab die Auslosung der zweiten Pokalrunde. "Ich hatte auf ein Heimspiel gehofft, unser Ziel ist ganz klar das Weiterkommen", sagte Trainer Thorsten Fink. Die Hamburger hatten ihren bisher letzten Pokalauftritt vor heimischem Publikum am 4. März 2009. Damals zogen sie durch ein 2:1 gegen den SV Wehen Wiesbaden ins Halbfinale ein und scheiterten dort an Werder Bremen. In den folgenden vier Jahren war auf fremden Plätzen spätestens im Achtelfinale Endstation.

Unterdessen ist dem FC Bayern München das Losglück treu geblieben. Europameisterin Lena Goeßling bescherte dem Rekordcupgewinner für die zweite Runde ein Heimspiel gegen den Bundesliga-Rivalen Hannover 96. Darüber hinaus zog die Nationalspielerin als "Glücksfee" mit dem baden-württembergischen Derby zwischen dem SC Freiburg und dem VfB Stuttgart nur noch eine weitere Erstligapaarung.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen