Hochspringerin Schkolina siegt - Jungfleisch früh raus

 Marie-Laurence Jungfleisch musste im Hochsprung bereits bei der Anfangshöhe von 1,89 Meter aussteigen. Foto: Kerim Okten
1 von 2
Marie-Laurence Jungfleisch musste im Hochsprung bereits bei der Anfangshöhe von 1,89 Meter aussteigen. Foto: Kerim Okten

Moskau (dpa) - Die Olympia-Dritte Swetlana Schkolina aus Russland ist neue Hochsprung-Weltmeisterin. Bei der Leichtathletik-WM in Moskau gewann sie am Samstag mit 2,03 Meter vor der Olympia-Zweiten Brigetta Barrett (USA), die 2,00 Meter übersprang.

shz.de von
17. August 2013, 06:22 Uhr

Moskau (dpa) - Die Olympia-Dritte Swetlana Schkolina aus Russland ist neue Hochsprung-Weltmeisterin. Bei der Leichtathletik-WM in Moskau gewann sie am Samstag mit 2,03 Meter vor der Olympia-Zweiten Brigetta Barrett (USA), die 2,00 Meter übersprang.

Titelverteidigerin und Olympiasiegerin Anna Tschitscherowa (Russland) musste sich mit der Bronzemedaille und 1,97 Meter zufriedengeben.

Für die deutsche Meisterin Marie-Laurence Jungfleisch ging ihr erstes WM-Finale schnell zu Ende. Die 22-jährige Tübingerin scheiterte bereits an der Anfangshöhe von 1,89 Meter dreimal. Jungfleisch war die einzige deutsche Hochspringerin in Moskau. Die Frankfurterin Ariane Friedrich, WM-Dritte von Berlin 2009, fehlte aufgrund von Verletzungsproblemen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen