Harting attackiert Riedel: «Nur Geld gezogen»

 Robert Harting ist ein engagierter Sportler. Bernd Thissen Foto: Bernd Thissen
Robert Harting ist ein engagierter Sportler. Bernd Thissen Foto: Bernd Thissen

Moskau (dpa) - Diskus-Weltmeister Robert Harting hat seinen Vorgänger Lars Riedel hart attackiert. «Lars Riedel und auch Michael Möllenbeck haben früher nur das Geld aus dem Sport gezogen und waren zufrieden», sagte der 28-jährige Berliner der «Bild am Sonntag».

shz.de von
18. August 2013, 10:44 Uhr

Moskau (dpa) - Diskus-Weltmeister Robert Harting hat seinen Vorgänger Lars Riedel hart attackiert. «Lars Riedel und auch Michael Möllenbeck haben früher nur das Geld aus dem Sport gezogen und waren zufrieden», sagte der 28-jährige Berliner der «Bild am Sonntag».

«Was nach ihnen mit dem Diskuswurf passierte, war ihnen völlig Latte.» Sie hätten nichts Nachhaltiges hinterlassen.

«Solange ich etwas für die Gerechtigkeit tun kann und man auf mich hört, werde ich das machen», ergänzte Harting. Er hatte in Moskau bei der Leichtathletik-WM seinen dritten Titel geholt und ist gerade dabei, ein Sporthilfeprojekt zu gründen. Damit will er den Athleten die Olympia-Vorbereitung erleichtern. «Es geht vor allem um Nachhaltigkeit», erklärte Harting.

Riedel (46), der zwischen 1991 und 2001 fünfmal Weltmeister und 1996 Olympiasieger wurde, reagierte gelassen auf die Kritik: «Was er erzählt, interessiert mich nicht.»

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen