zur Navigation springen

Boxen : Härtel bei Box-WM in Almaty im Viertelfinale

vom

Der Olympia-Fünfte Stefan Härtel steht als erster deutscher Amateurboxer im Viertelfinale der Weltmeisterschaften in Almaty.

Im Mittelgewicht bis 75 Kilogramm besiegte der mehrmalige deutsche Meister aus Berlin am Montag im Achtelfinale den Ägypter Hosam Abdin einstimmig nach Punkten (30:27, 30:26, 30:27). Härtel war bei seiner ersten WM-Teilnahme 2009 in Baku noch im Achtelfinale ausgeschieden.

«Am Sieg gibt es nichts zu deuteln. Aber auf dem Weg zum Finale ist noch einiges zu erledigen», meinte der Lehramtsstudent. «Jetzt boxe ich um die Bronzemedaille. Die sollte langsam mal drin sein.» Mit einem Sieg im Viertelfinale über den englischen Meister Anthony Fowler am Mittwoch hätte der Berliner Bronze sicher.

Für Serge Neumann, Artem Harutyunyan und Emir Ahmatovic ist das WM-Turnier dagegen beendet. Halbfliegengewichtler Neumann aus Saterland konnte zu seinem Achtelfinalkampf gegen David Rodriguez aus Costa Rica wegen Verletzung nicht antreten. Halbweltergewichtler Harutyunyan musste sich Weltmeister Everton Lopez aus Brasilien beugen. Ein Punktrichter wertete 30:27 für den Hamburger, die beiden anderen sahen den Brasilianer mit 30:27 vorn. «Sein Trainer hat gesagt: Ich habe gewonnen. Das hat wahrscheinlich was zu sagen», sagte der EM-Dritte dieses Jahres nicht unzufrieden.

Auch Schwergewichtler Ahmatovic konnte sich gegen den Iren Thomas McCarthy nicht durchsetzen und unterlag mit 1:2 Punktrichterstimmen. «Ich hätte mit der Führhand auf Distanz boxen sollen», haderte der EM-Dritte. «Aber ich nehme jede Menge Erfahrung mit.»

WM-Ergebnisse

zur Startseite

von
erstellt am 21.Okt.2013 | 18:21 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen