zur Navigation springen

Tennis : Haas & Mayer siegen in Shanghai - Kerber in Linz weiter

vom

Tommy Haas und Florian Mayer stehen beim ATP-Masters-Turnier in Shanghai im Achtelfinale.

shz.de von
erstellt am 09.Okt.2013 | 16:05 Uhr

Haas gewann am Mittwoch das deutsche Tennis-Duell gegen den Deggendorfer Daniel Brands mit 6:4, 6:4 und trifft nun auf den Argentinier Juan Martin del Potro. Mayer bezwang bei der mit 6,2 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung den Franzosen Benoit Paire 7:6 (7:1), 7:5. Der Bayreuther spielt nun gegen den an Nummer drei gesetzten Spanier David Ferrer.

Haas bekommt es damit nun mit seinem Angstgegner zu tun. Noch keines seiner bisherigen fünf Duelle mit del Potro konnte der 35-Jährige gewinnen. Der an Nummer sechs gesetzte Argentinier rang in seinem Auftaktspiel den Augsburger Philipp Kohlschreiber in 2:05 Stunden mit 6:3, 3:6, 7:6 (7:4) nieder.

Allerdings offenbarte del Potro danach, dass er sich krank gefühlt habe. «Ich konnte nicht viel rennen. Ich denke, mein Aufschlag hat mir heute sehr geholfen», sagte del Potro nach der Partie. Auf einen Einsatz im Doppel an der Seite seines Landsmannes Carlos Berlocq verzichtete er danach aber.

Zu lockeren Auftakterfolgen kamen Rafael Nadal, Novak Djokovic und Roger Federer. Nadal setzte sich gegen Alexander Dolgopolow aus der Ukraine klar mit 6:3, 6:2 durch. Djokovic deklassierte den Spanier Marcel Granollers mit 6:2, 6:0, musste dabei aber eine Schrecksekunde überstehen. Zu Beginn des zweiten Satzes knickte der Serbe um und musste behandelt werden. Allerdings konnte er danach weiterspielen und ließ Granollers keine Chance. Federer besiegte den Italiener Andreas Seppi mit 6:4, 6:3. Für den auf Platz sieben abgerutschten Schweizer war es der erste Auftritt seit seinem Achtelfinal-Aus bei den US Open.

Beim WTA-Turnier in Linz erreichte Angelique Kerber das Achtelfinale. Nach einem verpatzten Start bezwang die Weltranglisten-Zehnte die Rumänin Monica Niculescu 0:6, 6:1, 6:2. «Im ersten Satz war ich überhaupt nicht auf dem Platz, bin neben mir gestanden und war auch viel zu nervös», sagte die Linkshänderin aus Kiel. «Ab dem zweiten Satz habe ich versucht, wieder mit Spaß und Freude zu meinem Spiel zu finden, und dies ist ganz gut gelungen.» Kerber trifft bei der mit 235 000 Dollar dotierten Veranstaltung nun auf Niculescus Landsfrau Alexandra Cadantu. Für die deutsche Fed-Cup-Spielerin geht es in Linz auch darum, sich einen Platz bei der Tennis-WM der besten acht Spielerinnen des Jahres Ende Oktober in Istanbul zu sichern.

Sabine Lisicki hat ihre weitere Teilnahme beim Tennisturnier im japanischen Osaka unterdessen abgesagt. Die Wimbledon-Finalistin leide an einer Verletzung an der linken Hüfte, teilte die Spielerinnenorganisation WTA mit. Die an Nummer zwei gesetzte Berlinerin hatte tags zuvor durch ein 7:5, 7:6 (7:1) gegen Chanelle Scheepers aus Südafrika das Achtelfinale erreicht. Bei der Hartplatz-Veranstaltung ist nun keine deutsche Spielerin mehr dabei.

Tableau

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen