zur Navigation springen

Haariges Drama und ein Wechsel in die Politik

vom

shz.de von
erstellt am 08.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Bis zuletzt haben die Autoren der Deutschen Fußball Liga (DFL) fieberhaft am Drehbuch für die Saison 2013/14 gearbeitet. Bundesliga - Blockbuster oder Kassengift? Wir veröffentlichen exklusiv Auszüge.

Fußball-Deutschland ist elektrisiert. Bayern-Sportdirektor Matthias Sammer wachsen wieder Haare! n-tv, N24 und Sport1 senden rund um die Uhr von der Säbener Straße. Bei Maybrit Illner im ZDF diskutieren Promifriseur Udo Walz (Experte), Jürgen Klopp (auch Experte) und Lothar Matthäus (hatte nichts anderes zu tun) über: "Haare - Fluch oder Segen?"

Krise in Dortmund: Die Mitspieler beschweren sich über Robert Lewandowski: "Das Geschniefe in der Kabine ist nicht auszuhalten!" Um seinen Wechsel nach München zu forcieren, trägt der Pole nur noch Lederhosen, jodelt, isst Weißwurst und schnupft Tabak.

Thomas Schaaf wird beim Abschiedsspiel von Torsten Frings im Weserstadion derart gefeiert, dass der Bremer Vorstand nach dem Saisonstart mit einem Punkt und 7:48 Toren handelt. Schaaf bleibt gleich da - Micoud, Ballack, Kahn, Ailton, Metzelder, Ernst und Stalteri auch. Und Frings verschiebt seinen Abschied noch mal.

Wut, Trauer und Betroffenheit bei den Bayern: Auch Dr. Müller-Wohlfahrt konnte Sammers Haare nicht retten. Per Liveticker sind alle Leitmedien am Ball. Die ARD nimmt einen "Brennpunkt" ins Programm. Experte Carsten Jancker: "Haare werden völlig überbewertet."

Der HSV steht ohne Trainer da. Thorsten Fink kündigt und wechselt in die Pressestelle von Peer Steinbrück, der bei der Bundestagswahl satte 14,5 Prozent für die SPD eingefahren hat. Grund für Finks Wechsel in die Politik: Keiner kann miserable Ergebnisse so gut schönreden.

Robert Lewandowski ist in München - er lässt sich an die SpVgg Feldmoching (Bezirksliga Oberbayern, Staffel Ost) ausleihen. "Hauptsach Bayern. Dös passt scho", jubelt der Pole. "I frei mi."

Noch ein Verlust für den BVB: Nobby Dickel schmeißt hin. "Erst Henrich Mchitarjan. Dann Pierre-Emerick Aubameyang. Und jetzt auch noch Cheikhou Kouyaté und Grzegorz Krychowiak. Ich kann nicht mehr", so der BVB-Stadionsprecher unter Tränen und mit Knoten in der Zunge.

Cathy Fischer, Freundin von Mats Hummels, ist "beliebteste Spielerfrau des Jahres" - wer auch immer das gewählt hat. Dem Vernehmen nach soll Lothar Matthäus in der Jury gesessen haben. Vor der Preisverleihung treffen sich die Zweit- und Drittplatzierte (Sylvie van der Vaart und Sabia Boulahrouz) im Fahrstuhl. Diagnose: Glatter Bruch des Nasenbeins bei Sabia, Sylvie kommt mit Prellungen und Schürfwunden davon.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen