zur Navigation springen
Sportticker

18. Dezember 2017 | 12:08 Uhr

Großes Angebot

vom

shz.de von
erstellt am 08.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Hamburg | Der neue TV-Vertrag mit einem Gesamtvolumen von 2,51 Milliarden Euro macht es möglich: Die 18 Erstligaclubs kassieren in der 51. Saison der Fußball-Bundesliga mit 448 Millionen Euro so viel Fernsehgeld wie nie zuvor. Der TV-Konsument wird derweil umfassend bedient und kann - wenn er zusätzlich zahlt - mehr denn je sehen. Pay-TV-Anbieter Sky übertragt wie bisher alle Begegnungen live und ist nach dem Wegfall von Liga total Monopolist im Bezahlfernsehen. Neben ARD, ZDF und Sport1 steigt die Bild-Zeitung mit bewegten (kostenpflichtigen) Bildern im Internet in das florierende Geschäft ein. Die Sonnabend-"Sportschau" zeigt wie bisher von 18.30 Uhr an die aktuellen Spielberichte. Neu ist eine einheitliche "Sportschau" am Sonntag in allen Dritten Programmen (21.45 Uhr).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen