zur Navigation springen
Sportticker

11. Dezember 2017 | 13:02 Uhr

Glücklicher Mainzer Sieg

vom

shz.de von
erstellt am 12.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Mainz | Ausgerechnet der Ex-Schwabe Shinji Okazaki sowie Jungnationalspieler Nicolai Müller haben den FSV Mainz 05 in der Fußball-Bundesliga zu einem 3:2 (1:1)-Auftaktsieg gegen den VfB Stuttgart geschossen. Mit einem Doppelpack (14., 79.) krönte Müller seinen überzeugenden Auftritt. Okazaki (65.) traf gestern vor 30 000 Zuschauern gleich in seinem ersten Bundesliga-Spiel für die Rheinhessen - und das gegen seinen Ex-Club. Vedad Ibisevic (16.) und Martin Harnik (82.) waren in einer turbulenten Partie für die Schwaben erfolgreich.

Der Mainzer Torwart Heinz Müller hatte mit mehreren Paraden maßgeblichen Anteil am ersten Bundesliga-Erfolg des FSV seit März. "Er hatte einen Sahnetag", merkte sogar Stuttgarts Martin Harnik respektvoll an.

"Wir mussten lange zittern. Umso süßer ist der Sieg", sagte der Mainzer Trainer Thomas Tuchel. "Wir hatten auch das Quäntchen Glück. Wir fühlen uns jetzt belohnt. Wir können das Spiel richtig einschätzen. Es gibt noch viel zu verbessern."

Die Mainzer Freude rundete Okazaki ab. Ausgerechnet gegen seinen Ex-Club traf der Japaner (65. Minute) in seinem ersten Spiel für die Rheinhessen. Dass er zuvor im Abseits stand, ärgerte nur die Schwaben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen