zur Navigation springen

Gewichtheben : Gewichtheber Joachim bei WM-Debüt Elfter

vom

Der Berliner Gewichtheber Robert Joachim hat bei seinem WM-Debüt Platz elf erreicht. Der 26 Jahre alte Sportsoldat brachte am Mittwoch bei den Weltmeisterschaften in Breslau im 69-Kilo-Limit 307 Kilogramm in die Zweikampfwertung und verbesserte seine Bestleistung um vier Kilo.

Die Weltspitze ist aber weit entfernt. Die Entscheidung gewann der Chinese Liao Hui mit Weltrekorden im Zweikampf (358 kg) und Stoßen (198 kg). Der Olympiasieger von 2008 war 2010 wegen Dopings für vier Jahre gesperrt worden. Die Sperre wurde später auf zwei Jahre reduziert.

Einen Bestwert markierte Joachim auch im Reißen (137 kg). Im Stoßen (170 kg) egalisierte er seine persönliche Höchstmarke. Der fünfmalige deutsche Meister zeigte sich nervenstark und brachte fünf gültige Versuche in die Wertung. Lediglich bei 173 Kilogramm im Stoßen unterlief ihm ein Fehlversuch. «Das ist ein guter Einstand bei einer WM. Ein wirklich gelungenes Ergebnis», sagte Sportdirektor Frank Mantek. Bei den diesjährigen Europameisterschaften in Tirana hatte Joachim 297 Kilogramm bewältigt.

Tima Turjewa sorgte für den ersten russischen Titelgewinn. Die 21 Jahre alte Junioren-Europameisterin von 2012 setzte sich in der Gewichtsklasse bis 63 Kilogramm durch. Mit einer Zweikampflast von 252 Kilogramm (Reißen 112/Stoßen 140) stellte sie einen Juniorenweltrekord auf. Zweite wie schon bei den diesjährigen Asienmeisterschaften wurde die 20-jährige Nordkoreanerin Jo Pok Hyang (249) vor der früheren Asienmeisterin Deng Mengrong aus China (244). Deutsche Frauen sind in Breslau nicht am Start.

WM-Zeitplan

zur Startseite

von
erstellt am 23.Okt.2013 | 14:14 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen