zur Navigation springen

Boxen : Gerber kämpft gegen Skandalboxer Chisora um EM-Titel

vom

Profiboxer Edmund Gerber kämpft am 21. September gegen den Briten Dereck Chisora um die vakante Europameisterschaft im Schwergewicht. Das Duell findet in der Copper Box-Arena in London statt. Das teilte der Berliner Sauerland-Stall, bei dem Gerber unter Vertrag steht, mit.

Der Schweriner Gerber hat es in 24 Profi-Kämpfen auf 23 Siege und eine Niederlage gebracht. Chisoras Bilanz weist 17 Siege und vier Niederlagen in 21 Kämpfen aus. «Die Chance kam ein wenig überraschend. Aber gerade deshalb will ich sie nutzen», sagte Gerber. Sein Trainer Karsten Röwer traut seinem Schützling den Sieg zu: «Die boxerischen Fähigkeiten dazu hat Edmund. Das ist eine reine Kopfsache bei ihm.»

Chisora hat sich den zweifelhaften Ruf eines Skandalboxers erworben. Vor 17 Monaten ohrfeigte er seinen WM-Gegner Vitali Klitschko beim Wiegen in München. Tags darauf im Ring bespuckte er den als Sekundanten amtierenden Vitali-Bruder Wladimir Klitschko.

Nach dem verlorenen Kampf lieferte er sich bei der Pressekonferenz mit seinem Landsmann und Ex-Weltmeister David Haye eine wüste Prügelei und drohte, ihn zu erschießen. Chisora wurde daraufhin vom britischen Verband gesperrt. Später boxte er mit Luxemburger Lizenz und besitzt inzwischen seine britische Arbeitsberechtigung wieder.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Sep.2013 | 15:50 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen