zur Navigation springen
Sportticker

16. Dezember 2017 | 12:20 Uhr

Freigabe vom DFB: Dutt wird Werder-Coach

vom

shz.de von
erstellt am 28.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Bremen | Trennung mit Zähneknirschen: Für Robin Dutt (Foto) ist der Weg nach Bremen als Nachfolger des 14 Jahre amtierenden Trainer-Urgesteins Thomas Schaaf frei. Erwartungsgemäß, aber nicht ohne Verärgerung, erteilte das DFB-Präsidium seinem Sportdirektor nach nur zehn Monaten im Amt die sofortige Freigabe für Werder. Nur fünf Minuten später bestätigte der 15. der Fußball-Bundesliga den Wechsel. "Werder Bremen ist ein toller Verein und eine sehr reizvolle Aufgabe, die ich mit großem Elan angehen werde", sagte Dutt.

Und so kehrt der 48-jährige gebürtige Kölner schon nach gut einem Jahr beim DFB wieder in die Bundesliga zurück, sein Kontrakt beim SVW läuft bis Juni 2016. DFB-Boss Wolfgang Niersbach machte keinen Hehl aus seiner Verärgerung: "Im Präsidium sind wir uns einig, dass diese Entwicklung nicht zum generellen Anforderungsprofil der Position des Sportdirektors passt, langfristig und kontinuierlich die sportliche Richtung vorzugeben und gestalten."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen