Affäre um Aufnahme-Rituale : Flensburg-Akademie erwirkt einstweilige Verfügung gegen „Spiegel“

Avatar_shz von 14. Juni 2019, 12:37 Uhr

shz+ Logo
Heimat für viele Handball-Talente: Die Flensburg Akademie.

Heimat für viele Handball-Talente: Die Flensburg Akademie.

Das Magazin darf ein Gerücht nicht weiter verbreiten. Der Akademie-Geschäftsführer kritisiert die Berichterstattung.

Flensburg | In der Affäre um Aufnahme-Rituale unter jungen Handballern in Flensburg gibt es ein juristisches Nachspiel: Vor dem Landgericht Hamburg hat die Flensburg-Akademie eine einstweilige Verfügung gegen das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ erwirkt. Laut Beschluss der 24. Zivilkammer (Az: 324 O 203/19) darf der „Spiegel“ nicht weiter das Gerücht verbreiten, d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen