zur Navigation springen

Schwimmen : Feldwehr und Brandt schwimmen auf Platz zwei

vom

Die Essener Hendrik Feldwehr und Dorothea Brandt haben am ersten Tag ‎des Kurzbahn-Weltcups in Dubai zwei zweite Plätze für den ‎Deutschen Schwimm-Verband (DSV) geholt.

shz.de von
erstellt am 17.Okt.2013 | 18:50 Uhr

Sprintspezialistin Brandt musste sich in 24,34 Sekunden am Donnerstag über 50 Meter Freistil lediglich Weltmeisterin ‎Ranomi Kromowidjojo aus den Niederlanden (24,02) geschlagen geben. ‎Ihr ‎Vereinskollege lag nach 26,95 Sekunden hinter Roland Schoeman aus ‎Südafrika (25,96). Ebenfalls auf einen Podestplatz schwamm Sarah ‎Köhler (Frankfurt/Main), die in 8:18,90 Minuten über 800 Meter Freistil Dritte wurde.

In der Gesamtwertung baute Vorjahressiegerin Katinka Hosszu ihren Vorsprung bei ‎der vierten von acht Stationen weiter aus. Die 24 Jahre alte Ungarin siegte am ‎Persischen Golf über 200 Meter Freistil (1:53,21 Minuten) und 200 Meter Lagen (2:06,58). Bei ‎den Männern ist weiterhin Weltmeister Chad Le Clos aus Südafrika der große Favorit für ‎den Gesamtwertungs-Siegerscheck in Höhe von 100 000 US-Dollar (rund 74 000 ‎Euro). Der Titelverteidiger beherrschte einmal mehr die Konkurrenz über seine ‎Spezialdistanz 200 Meter Schmetterling (1:49,07).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen