Leichtathletik : Falscher Penis: Doping-Ermittlungen gegen Läufer

Der italienische Langstreckler Devis Licciardi versuchte die Dopingkontrolleure mit einem Kunststoff-Penis zu hinters Licht zu führen.
Der italienische Langstreckler Devis Licciardi versuchte die Dopingkontrolleure mit einem Kunststoff-Penis zu hinters Licht zu führen.

Die italienische Anti-Doping-Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen gegen den Langstreckenläufer Devis Licciardi eingeleitet. Der 27-Jährige soll nach den nationalen Meisterschaften über 10 Kilometer versucht haben, mit einem falschen Penis eine Dopingkontrolle zu überstehen.

shz.de von
25. September 2013, 13:34 Uhr

Licciardi werde nun von der Staatsanwaltschaft zu dem Fall befragt, hatte das Nationale Olympischen Komite Italiens (Coni) bereits mitgeteilt.

Mitteilung Coni

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen