Tischtennis : Europameister Ovtcharov vergaß Pokal im Bus

Dimitrij Ovtcharov ließ seinen EM-Pokal im Bus liegen.
Dimitrij Ovtcharov ließ seinen EM-Pokal im Bus liegen.

Schrecksekunde für den neuen Tischtennis-Europameister Dimitrij Ovtcharov: Nach Siegerehrung und Pressekonferenz vergaß der Hamelner seinen Pokal im Shuttle-Bus, der ihn im österreichischen Schwechat am Hotel absetzte.

shz.de von
14. Oktober 2013, 19:27 Uhr

Wie der Deutsche Tischtennis-Bund mitteilte, bemerkte Ovtcharov seinen Fauxpas und klingelte gleich beim Veranstalter durch. Eine Stunde später war die Erleichterung groß, als die Trophäe mit dem Bus wieder im Hotel eintraf.

Ovtcharov hatte das EM-Finale gegen den Weißrussen Wladimir Samsonow klar in 4:0-Sätzen gewonnen. Bereits am Montagmorgen flog der 25-Jährige nach Düsseldorf zurück. Im dortigen Tischtennis-Zentrum will er bereits an diesem Dienstag mit einer Trainingseinheit in den Alltag zurückkehren. «Der World Cup ist nicht weit weg. Da kann man gar keine lange Pause machen», erklärte er mit Blick auf den nächsten internationalen Höhepunkt Ende dieses Monats.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen