zur Navigation springen

Golf : Entscheidung bei FedExCup in Chicago vertagt

vom

Nach heftigem Regen ist die Entscheidung beim dritten Turnier der FedExCup-Serie am Sonntagabend in Chicago vertagt worden.

shz.de von
erstellt am 16.Sep.2013 | 09:18 Uhr

Die Spitzengruppe um Jim Furyk aus den USA hatte stundenlange Wartezeiten in Kauf nehmen müssen, bevor die Turnierleitung den Par-71-Kurs des Conway Farms Golf Clubs im Norden von Chicago für unspielbar erklärte. Der früh gestartete ehemalige Weltranglisten-Erste Rory McIlroy aus Nordirland beendete seine 68er Runde und schied mit insgesamt 291 Schlägen aus der lukrativen Serie aus.

Furyk soll nun am Montag mit einem Vorsprung von nur einem Schlag auf die Schlussrunde des dritten Playoff-Turniers gehen. Steve Stricker folgte direkt dahinter, Furyks US-Kollege Brandt Snedeker hatte zwei, Zach Johnson drei und Superstar Tiger Woods vier Schläge bei der mit acht Millionen Dollar dotierten Veranstaltung am Lake Michigan aufzuholen.

Nach dem Turnier in Lake Forest geht es für die Top 30 im Ranking zum Playoff-Finale nach Atlanta. Bei der Tour Championship im East Lake Country Club wird an den Sieger des FedExCups ein Jackpot von zehn Millionen Dollar ausgeschüttet.

Leaderboard

FedExCup-Ranking

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen