zur Navigation springen
Sportticker

16. August 2017 | 19:36 Uhr

Emotionslos, aber effektiv

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Fußball-Verbandsliga: FC Angeln feiert mit dem 2:0 bei SG Ladelund-Achtrup-Leck den vierten Sieg in Folge

Die SG Ladelund-Achtrup-Leck (LAL) verlor das zweite Heimspiel und war auch beim 0:2 (0:1) gegen den FC Angeln 02 am Ende deutlich zu harmlos. Die keineswegs überragenden Gäste hingegen spielten sehr effektiv und kamen so zu ihrem vierten Sieg in Folge.

„Wir finden momentan einfach nicht zu unserem Spiel. Die vielen Verletzungen und der dünne Kader sind bei uns deutlich zu spüren. Das Ergebnis geht in Ordnung“, musste Co-Trainer Olaf Johannsen nach dem Spiel einräumen. Noch direkt vor dem Anpfiff fiel auch Mathias Jensen verletzt aus. Bei Angeln hingegen geht es nach dem miserablen Start immer mehr bergauf und in Richtung Tabellenspitze. „Das war ein emotionsloses, aber effektives Spiel von uns. Es läuft noch nicht so, wie ich es mir vorstelle, aber wir arbeiten daran und sind auf einem guten Weg“, hatte Detlev Hinrichs nichts zu meckern. Dabei lief auch bei seinen Jungs in dieser mäßigen Partie nicht alles rund.

Die Gäste hatten zunächst etwas mehr vom Spiel, Jonas Burau (10.) scheiterte aus spitzem Winkel an Jan Mathiesen, und Nimai Hemmersbach (17.) schoss ebenfalls aus spitzem Winkel über das Tor. Danach wurde die SG stärker, startete jetzt gute Angriffe nach vorn. Tim Ingwersen (27.) kam über rechts, passte quer zu Dan Eskild Ingwersen, aber der zögerte zu lange. Wenig später kam der SG-Stürmer (35.) nach Zuspiel von Jonas Mallasch aus zehn Metern frei zum Schuss, aber der Abschluss war einfach zu harmlos für Tore Wächter. Im Gegenzug faustete Mathiesen den Ball genau auf den Kopf von Christian Döhrwaldt, der mühelos zum 0:1 (36.) einköpfte. Die SG LAL machte jetzt Druck, Christoph Michels (40.) setzte den Ball aber nach schönem Solo durch das Mittelfeld nur an das Außennetz.

Zur zweiten Halbzeit stellte die SG um, Tim Ingwersen und Michels rückten jetzt in die Spitze. Damit hatten die Gäste zunächst Probleme. Einen Schuss von Ingwersen (47.) konnte Wächter nur abklatschen. Auf der Gegenseite rettete Mathiesen gegen Döhrwaldt (54.), war aber wenig später machtlos, als Björn Laß aus 14 Metern zum 0:2 (61.) traf. Das war die Entscheidung.


SG LAL: Mathiesen – Thorsten Hansen, Thomsen, Gimball, Wessel (69. Christensen) – Bastian Christiansen, Reschke, Michels, Tim Ingwersen – Dan Eskild Ingwersen, Mallasch.

FC Angeln 02: Wächter – Hemmersbach (67. Horstinger), Reimann, Fritz, Klinkhamer – Hoffmann-Timm, Dennis Burau (84. Brüggemann), Thiesen, Döhrwaldt – Jonas Burau, Laß (78. Petrowski). – Schiedsrichter: Glowatzka (Kiel). – Tore: 0:1 (36.) Christian Döhrwaldt, 0:2 (61.) Björn Laß. – Zuschauer: 50. – Beste Spieler: Christoph Michels, Tim Ingwersen, Andre Gimball. – Dennis Burau, Jonas Burau, Björn Laß.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Sep.2013 | 00:35 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen