zur Navigation springen

Tischtennis : Duda bei Tischtennis-EM weiter ungeschlagen

vom

Debütant Benedikt Duda aus Bergneustadt hat bei der Tischtennis-EM in Österreich auch den zweiten Qualifikations-Tag ohne Niederlage überstanden und darf im Einzel und Doppel auf den Sprung ins Hauptfeld hoffen.

shz.de von
erstellt am 09.Okt.2013 | 16:52 Uhr

Im Einzel löste der 19 Jahre alte Zweitligaspieler in Schwechat seine Aufgabe gegen Magnus Magnusson aus Island souverän mit 3:0. Zum Weiterkommen muss er auch noch gegen den gebürtigen Chinesen Wang Zeng Yi gewinnen. «Heute lief es von Anfang an rund und ich habe ganz gut gespielt», sagte Duda. «Morgen gegen den Polen Wang wird es natürlich schwer. Er ist der Favorit, aber ich fühle mich gut und möchte eine Überraschung schaffen.»

Im Doppel hatte er sich zuvor an der Seite von Team-Europameister Patrick Franziska aus Fulda nach einem 0:2-Rückstand noch in fünf Sätzen gegen die Schweizer Nicola Mohler und Lionel Weber durchgesetzt. Im Entscheidungssatz führten die Deutschen mit 10:0, ehe sie ihren Gegnern noch zwei Ehrenpunkte gönnten.

Um sicher ins Hauptfeld einzuziehen, müssen Franziska/Duda am Donnerstag auch gegen die Ukrainer Olexander Diduch/Jewgen Pryschtschepa gewinnen. Bei einer Niederlage können sie noch darauf hoffen, als sogenannter Lucky Loser weiterzukommen. Im Einzel ist dies nicht möglich. Die Hauptrunde mit allen Stars beginnt am Freitag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen