zur Navigation springen

Nachrichtenüberblick : dpa-Nachrichtenüberblick Sport

vom

DFB-Frauen gewinnen WM-Qualifikationsspiel 4:0 gegen Kroatien

Frankfurt/Main (dpa) - Die deutschen Fußballerinnen haben auch ihr drittes WM-Qualifikationsspiel gewonnen. Beim 4:0 gegen Kroatien am Mittwoch in Frankfurt/Main tat sich der Europameister aber lange schwer, ehe der Sieg dann doch noch standesgemäß ausfiel. Celia Sasic, die Kroatin Helenna Moulton mit gleich zwei Eigentoren sowie Luisa Wensing erzielten vor 6104 Zuschauern die Treffer im Frankfurter Volksbank-Stadion. Mit 9 Punkten nach drei Spielen führt die Elf des Deutschen Fußball-Bundes die Gruppe 1 souverän an.

ZSKA Moskau mit Teilausschluss der Fans für Bayern-Spiel bestraft

Nyon (dpa) - Der russische Fußball-Meister ZSKA Moskau ist nach den jüngsten rassistischen Vorfällen mit einem Teilausschluss seiner Zuschauer für das Champions-League-Spiel gegen den FC Bayern München am 27. November belegt worden. Das entschied die Europäische Fußball-Union UEFA am Mittwoch. Demnach bleibt der Sektor D des ohnehin nur gut 18 000 Zuschauer fassenden Chimki Stadions für das Bayern-Spiel geschlossen. Hintergrund für die Strafe waren die rassistischen Fan-Attacken gegen Yaya Touré beim Heimspiel gegen Manchester City am 23. Oktober.

Ex-Giro-Sieger Hesjedal legt Dopinggeständnis ab

Montreal (dpa) - Der frühere Giro-d'Italia-Gewinner Ryder Hesjedal hat ein Dopinggeständnis abgelegt. Der Kanadier teilte am Mittwoch in einem Statement seines Radrennstalls Garmin-Sharp mit, dass er vor über zehn Jahren gedopt habe. Wie sein Team weiter bekanntgab, habe Hesjedal seine Dopingvergehen bereits den Anti-Doping-Agenturen in den USA und Kanada mitgeteilt, noch bevor die Anschuldigungen des geständigen Dopingsünder Michael Rasmussen bekanntwurden. Der kanadische Radsport-Verband Cycling Canada geht davon, dass das Dopingvergehen aufgrund der achtjährigen Verjährungsfrist keine Folgen mehr für Hesjedal hat.

Tennisprofi Kohlschreiber klarer Sieger im deutschen Duell mit Haas

Paris (dpa) - Philipp Kohlschreiber hat das deutsche Duell mit Tommy Haas beim ATP-World-Series-Turnier in Paris überraschend deutlich gewonnen. Der 30 Jahre alte Davis-Cup-Spieler aus Augsburg siegte am Dienstag in der zweiten Runde der mit 3,2 Millionen Euro dotierten Veranstaltung gegen den an Nummer elf gesetzten Haas mit 6:2, 6:2. Kohlschreiber, der in der ersten Runde den Italiener Andreas Seppi ausgeschaltet hatte, trifft nun im Achtelfinale auf den früheren Weltranglistenersten Roger Federer. Der Schweizer gewann sein Match gegen den Südafrikaner Kevin Anderson 6:4, 6:4.

Basketballer Allen Iverson beendet Karriere

Philadelphia (dpa) - Basketballstar Allen Iverson hat seine erfolgreiche Karriere beendet. Der 38-Jährige gab seinen sportlichen Ruhestand am Mittwoch vor dem ersten Heimspiel seines Ex-Teams, den Philadelphia 76ers, gegen Meister Miami Heat bekannt. Iverson galt lange Zeit als einer der besten Spieler der Liga und wird mit einem Durchschnittswert von 26,7 erzielten Punkten pro Partie in der ewigen NBA-Scorerliste an sechster Stelle geführt.

Erste Siege für Artland und Bonn - Oldenburg krönt Aufholjagd

Frankfurt/Main (dpa) - Die Artland Dragons und Telekom Baskets Bonn haben am Mittwochabend ihre ersten Siege im Basketball-Eurocup gefeiert. Die Bonner gewannen in der Gruppe D nach zuvor zwei Niederlagen mit 108:104 gegen den spanischen Spitzenclub Basket Saragossa. Die Niedersachsen waren in der Gruppe A mit 87:77 bei Cibona Zagreb erfolgreich. Die EWE Baskets Oldenburg lieferten gegen den Lokalrivalen Cedevita Zagreb eine dramatische Partie ab und siegten mit 92:90 nach Verlängerung.

Robinson-Ersatz Foster kommt doch nicht nach Frankfurt

Frankfurt/Main (dpa) - Basketball-Profi Kevin Foster erhält nun doch keinen Vertrag bei den Fraport Skyliners. Der Combo-Guard bestand die medizinischen Untersuchungen nicht, teilte der Frankfurter Bundesligist am Mittwoch mit. Die Skyliners hatten erst am Vorabend bekanntgegeben, dass der Amerikaner als Nachfolger für Dawan Robinson von Besiktas Istanbul nach Frankfurt wechseln sollte.

Friedrichshafen verliert Volleyball-Krimi gegen Kedzierzyn-Kozle

Friedrichshafen (dpa) - Der deutsche Volleyball-Vizemeister VfB Friedrichshafen hat in der Champions League auch das zweite Vorrundenspiel verloren. Das Team von Trainer Stelian Moculescu unterlag am Mittwoch in der Gruppe G nach einem nervenaufreibendem Kampf dem polnischen Vize-Champion Zaksa Kedzierzyn-Kozle hauchdünn mit 2:3. Damit steht der Club vom Bodensee im Kampf um den Einzug ins Achtelfinale bereits stark unter Druck. Auch in der Auftaktpartie beim belgischen Meister Knack Roeselare hatte der VfB vorige Woche mit 0:3 den Kürzeren gezogen.

zur Startseite

von
erstellt am 31.Okt.2013 | 08:41 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen