zur Navigation springen

Nachrichtenüberblick : dpa-Nachrichtenüberblick Sport

vom

Sebastian Vettel zum vierten Mal in Serie Formel-1-Weltmeister

shz.de von
erstellt am 27.Okt.2013 | 16:01 Uhr

Greater Noida (dpa) - Sebastian Vettel ist zum vierten Mal in Serie Formel-1-Weltmeister. Der Red-Bull-Pilot gewann am Sonntag den Großen Preis von Indien und ist in den verbleibenden drei Saisonrennen in der Gesamtwertung nicht mehr einzuholen. Für den Hessen war es der sechste Grand-Prix-Sieg nacheinander. Insgesamt hat der Heppenheimer damit bereits zehn von 16 Rennen in diesem Jahr für sich entschieden. Zweiter in Greater Noida wurde Nico Rosberg im Mercedes vor Romain Grosjean im Lotus.

Zwei Spielunterbrechungen beim Zweitligaspiel Dresden gegen Cottbus

Dresden (dpa) - Die Begegnung in der 2. Fußball-Bundesliga zwischen Dynamo Dresden und Energie Cottbus musste am Sonntag zweimal unterbrochen werden. Schiedsrichter Felix Brych, der seinen ersten nationalen Einsatz nach der Phantomtor-Partie hatte, schickte beide Teams nach dem Einsatz von Pyrotechnik im Cottbuser Block in der 75. Minute in den Spielertunnel. Zuvor hatte Stürmer Mickael Poté die Führung für die Dresdner erzielt. Bereits in der 65. Minute musste der Unparteiische die Partie wegen gezündeten Feuerwerkskörper im Cottbuser Block für zwei Minuten unterbrechen.

Union Berlin hält Schritt mit Köln - Karlsruhe schlägt 1860 München

München (dpa) - Allein Union Berlin kann in der 2. Fußball-Bundesliga Schritt mit Spitzenreiter 1. FC Köln halten. Die Hauptstädter besiegten am Sonntag Erzgebirge Aue mit 1:0 (0:0) und schlossen nach Punkten zu den Domstädtern auf. In einer Woche steht das Gipfeltreffen zwischen den beiden Top-Teams an. 1860 München unterlag beim Karlsruher SC mit 1:2 (0:2) und findet sich nun in der unteren Tabellenhälfte wieder.

FIFA will mit Russen über Rassismus-Problem reden

London (dpa) - Führende Mitglieder des Fußball-Weltverbandes wollen in den kommenden Tagen mit den russischen Organisatoren das anhaltende Rassismus-Problem im Land des WM-Gastgebers von 2018 erörtern. FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke wird sich zu diesem Zweck am Montag oder Dienstag mit WM-Organisationschef Andrej Sorokin treffen, um mit ihm über die Einführung eines Anti-Rassismus-Programms in Russland zu beraten.

Weltmeister Ligety gewinnt Weltcup-Auftakt - Neureuther scheidet aus

Sölden (dpa) - Skirennfahrer Felix Neureuther ist beim Weltcup-Auftakt in die Olympia-Saison im zweiten Durchgang ausgeschieden. Der 29-Jährige war am Sonntag als Siebter in das Finale der besten 30 gestartet, verlor aber nach weniger als 15 Sekunden seinen linken Ski. Den Sieg beim Riesenslalom in Sölden holte sich wie in den beiden Jahren zuvor der Amerikaner Ted Ligety. Zweiter hinter dem Weltmeister wurde der Franzose Alexis Pinturault. Das erste Podium komplettierte Marcel Hirscher aus Österreich. Fritz Dopfer wurde 21., direkt dahinter sammelte Stefan Luitz bei seinem Comeback nach einem Kreuzbandriss das vierte Mal Weltcup-Punkte.

Stefan Bradl in Japan Fünfter

Motegi/Japan (dpa) - Motorrad-Pilot Stefan Bradl hat ein eindrucksvolles Comeback in der MotoGP gefeiert. Zwei Wochen nach seinem Knöchelbruch fuhr der 23 Jahre alte Zahlinger am Sonntag beim Großen Preis von Japan in Motegi auf einen starken fünften Rang. Der Moto2-Weltmeister von 2011 hatte sich am 12. Oktober bei einem Sturz im Training zum Grand Prix von Malaysia den rechten Knöchel gebrochen und war noch in Kuala Lumpur operiert worden.

Pechstein holt 19. Titel - Wolf läuft Bahnrekord

Inzell (dpa) - Claudia Pechstein hat sich am Sonntag in souveräner Manier auch den deutschen Meistertitel über 5000 Meter gesichert. In Abwesenheit ihrer Erfurter Konkurrentin Stephanie Beckert siegte die 41 Jahre alte Berlinerin bei den Eisschnelllauf-Meisterschaften in der Inzeller Max-Aicher-Arena in 7:10,45 Minuten. Es war ihr insgesamt 19. nationaler Meistertitel.

Dressur: Team-Europameisterin Sprehe und Trainer trennen sich

Hagen/Dinklage (dpa) - Die Dressurreiterin Kristina Sprehe und ihr Trainer Jürgen Koschel haben ihre Zusammenarbeit beendet. Grund dafür ist nach Koschels Angaben die Belastung der Team-Europameisterin durch die tägliche Pendelei zwischen ihrem Wohnort Dinklage und dem Training in Hagen am Teutoburger Wald.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen